Firmware neu: Olympus DM5

Olympus hat am 06.05. eine neue Firmware für die Geräte DM-3 und DM-5 freigegeben. Die neue Versionsnummer lautet 1.20.  Es bewirkt eine bessere Bedienbarkeit für blinde Nutzer und eine Audio-Class-Funktion.  Daisy-Bücher können nun direkt von einem CD-Laufwerk importiert werden und das Navigieren nach Lesezeichen (Buchmenü) ist nun ebenfalls möglich.

Endlich: Datum und Uhrzeit werden jetzt von der integrierten Sprachausgabe angesagt und blinde Nutzer können Datum und Uhrzeit mit Hilfe der Sprachausgabe selbstständig ein- und umstellen. Damit kann jetzt auch die Alarmfunktion genutzt und zeitgesteuerte Aufnahmen programmiert werden. Auch die Unterstützung des Terminkalenders wurde deutlich verbessert. Befehle mittels Sprache werden nun besser unterstützt. Neu ist die Möglichkeit den DM-3 / DM-5 auch als Mikrofon am PC / Mac nutzen zu können (Audio Class); das kann in den USB-Einstellungen aktiviert werden. Insgesamt läuft das Gerät stabiler und die Sprachausgabe reagiert schneller. So läßt sich jetzt beim Vorlesen von .txt-Dateien durch das Drücken der Pfeiltasten die Lautstärke sofort verändern.

Wichtige Hinweise zur Installation

Die Firmware können Sie entweder über einen Windows PC oder an einem Mac installieren. Bitte schließen Sie das Gerät direkt über einen USB-Anschluss an und nicht über einen USB-Hub. Das Update besteht aus zwei Installationsteilen. Ersteres geht ziemlich schnell, danach wird das DM neu am Rechner erkannt und Sie werden durch die zweite Installation geführt. Diese dauert einige Minuten, Sie werden über einen Fortschrittsbalken informiert. Trennen Sie das Gerät bitte erst vom USB-Port, wenn Sie dazu aufgefordert werden.
Die aktuelle Firmware finden Sie unter:
http://downloads.olympus-europa.com/audiosoftware/?category=0&product=&os=14&Submit=Abschicken&result=

Hier sind noch die Informationen, die es zum letzten Firmware von Olympus gab:

Wie in unserem Testbericht angekündigt hat Olympus nun ein Firmwareupdate für den Audiorekorder DM-5 herausgebracht. Mit diesem wurden die meisten der von uns bemängelten Schwachstellen behoben. Um es vorwegzunehmen: Der schon vorher überwiegend positive Gesamteindruck verbesserte sich weiter, vor allem in der Navigation und Menüführung wurden etliche sinnvolle Funktionen hinzugefügt. Und auch in anderen Bereichen brachte dieses Update gute Neuerungen mit sich, die die Arbeit mit dem DM-5 erleichtern.

Integrierte Sprachausgabe informiert umfassender

In den Ordnern „Podcast“ und Hörbücher“ werden jetzt Dateinamen zuverlässig gelesen. Datum und Uhrzeit sowie den aktuellen Akkustatus kann sich der Nutzer auf der Basisebene mittels f1- bzw. f2-Taste ansagen lassen. Über das Menü (Einstellungen, Systemmenü) kann jetzt der Restspeicher und die aktuelle Firmware abgefragt werden.

Auch im Terminplaner hat Olympus Verbesserungen vorgenommen. So wird jetzt beim Drücken der Play-Taste der aktuell gewählte Termin gesprochen.

Beim Ladevorgang, egal ob über das Netzteil oder via USB, meldet sich der DM-5 nun mit einem Piepston, sobald der Akku vollständig geladen ist.

Verbesserte Navigation in Daisy und eine tolle „Durchsuchen"-Funktion

Die Navigation durch die Menüstruktur und das Sortieren der Aufnahmen auf dem Gerät wurde um einige Optionen erweitert.

Die für uns wichtigsten:

1. Im Ordner Musik kann im Gerät nun nach „Künstler“, „Album“, „gesamte Musik“, „zuletzt
gehört Abspielzähler“ und „Abspielliste (Dateiformat: *.m3u)“ sortiert werden. Alternativ nutzt man die praktische "Durchsuchen-Funktion" des Gerätes.

2. Bei Daisy-Büchern kann im Menüpunkt „Buch“ im Skip-Modus jetzt nach Track,
Seiten, Satz, Lesezeichen und Absatz navigiert werden, was die Orientierung gerade in langen Texten bzw. Zeitschriften, die mit dem Daisystandard produziert wurden, erleichtert.

Die Spracheingabe wurde ebenfalls verbessert. Diese ist von der Basisebene aus nutzbar. Drücken Sie hierfür die obere Taste an der rechten Geräteseite und sprechen Sie den gewünschten Ordner in das Gerät (z. B. Music, Podcast, Recorder). Zurück gelangen Sie über die herkömmliche Navigation und Menübefehle.

Weitere Verbesserungen

Einige durchweg positive Veränderungen runden den Patch ab. Insgesamt ist der Rekorder schneller geworden, sowohl in seinen Reaktionen auf den Anwender, als auch beim Vorlesen von.txt-Dateien; hier fallen die bisherigen Lesepausen deutlich kürzer aus.

Ferner kann der DM 5 nun Bilder anzeigen und die verfügbaren Sprachen wurden um niederländisch, schwedisch, polnisch, dänisch und tschechisch erweitert.

Auch das Track-Resuming wurde verbessert. Diese Funktion, die das Fortsetzen der Wiedergabe einer Audiodatei am Zeitpunkt ihres Abbruchs ermöglicht wurde mit dem Update für den Stand-By-Modus bzw. nach Stoppen einer Datei hinzugefügt. Leidglich das Track-Resuming beim Ausschalten des Gerätes sehen wir noch als verbesserungswürdig an. Schaltet man das Gerät nämlich komplett aus, befindet man sich stets auf der oberen Ebene (Basis) und Sie müssen Ihren Ordner bzw. Datei erneut öffnen. Setzen Sie sich also am besten ein Lesezeichen an gewünschter Position.

Fazit:

Insgesamt mausert der DM-5 sich inzwischen zu einem echten Allround-Talent und Olympus hat mit dem bereitgestellten Update die Benutzung deutlich verbessert.

Das Update, Version 1.10 erhalten Sie auf den Seiten des Olympus Support unter: Stand August 2016 ist kein Update Link mehr verfügbar!

Nachfolger DM-7 im Shop kaufen