Externe Mikrofone sinnvoll nutzen

Für viele Einsatzzwecke reichen heutzutage die internen Mikrofone digitaler Rekorder vollkommen aus. Sie leisten erstaunlich gute Aufnahmen, die sich mit externen Mikrofonen oft nur bedingt verbessern lassen. Es gibt allerdings Einsatzszenarien, in denen externe Mikros unerläßlich oder zumindest doch eine lohnende Zusatzinvestition sind. Wir zeigen Ihnen, welche Mikrofone für welches Einsatzgebiet sinnvoll sind.

Nützlich sind externe Mikrofone beispielsweise bei der Reportage in der Fußgängerzone (Griffunempfindlichkeit und trockene Stimmaufnahme), dem herumlaufenden Dozenten (Anklemmmikro) oder zur Aufzeichnungen eines Singvogels (Richtcharakteristik).

Wir haben verschiedene Einsatzszenarien herausgearbeitet und für jeden Zweck die dafür passenden Mikrofone recherchiert, getestet und bewertet. Im Folgenden lesen und hören Sie unsere Empfehlungen. 

Welchen Mikrofontyp brauche ich?

Interview / Reportage

Für Interviews benötigen Sie eine klare, trockene Stimmaufzeichnung und wollen Raumhall oder Nebengeräusche möglichst vermeiden. Wenn Sie in einem ruhigen Raum aufnehmen, geht das problemlos mit den internen Mikrofonen der von uns empfohlenen Rekorder. Externe Mikrofone helfen nur dann, wenn Sie sich in lauter Umgebung, wie bspw. auf der Straße oder auf Messen befinden. Dann profitiert die Qualität Ihrer Aufnahme von einem externen, dynamischen Mikrofon am Besten. Diese sind relativ unempfindlich und werden dem Sprecher recht dicht (30-40cm) "unter die Nase" gehalten. So liefern sie eine sehr angenehme, sonore Stimmcharakteristik und sehr wenig Nebengeräusche - selbst im trubeligen Innenstadtgemenge. Durch die Bauweise sind die meisten dynamischen Mikrofone zudem umempfindlicher gegenüber Handgeräuschen, als ein digitaler Rekorder alleine. Für diese Mikrofone ist keine zusätzliche Stromversorgung nötig.

Befindet sich das Mikrofon auf einem Camcorder oder einer DSLR-Kamera oder soll das Mikrofon im Bild nicht sichtbar sein, so ist ein Richtmikrofon nötig, um aus Entfernung die Stimme gegenüber Umgebungsgeräuschen abzugrenzen. Diese Bauweise ist im Vergleich empfindlicher gegenüber Griffgeräuschen, erfordert also eine ruhige Hand oder eine Befestigung an einem Stativ. Die Ergebnisse dieser Mikrofone sind aber sensationell. Bei den guten Vertretern dieser Zunft schwenkt man mit dem Mikrofon umher und bekommt wirklich nur genau die Signale, die Frontal auf die Spitze des Mikros treffen. Eine eindrucksvolle Erfahrung bei den ersten Aufnahmen. Richtmikrofone benötigen eine Phantomspeisung oder Stromversorgung über eine Batterie im Gerät.

Ambiente, Naturaufnahmen und Tierstimmen

Für natürliche Stereoaufnahmen nutzen Sie am besten die internen Mikrofone des mobilen Rekorders (z.B. Sony D-50 oder Tascam DR-2d). Kein externes Mikrofon konnte hier eine deutliche Verbesserung liefern und uns überzeugen. Wenn Sie guten Ambiente-Ton für Aufnahmen mit DSLR-Kameras benötigen, können Sie den Mobilrekorder als Mikrofon verwenden und an den Mikrofoneingang anschließen (mit 3,5mm Klinke Kabel durchschleifen). Unsere Empfehlungen für Rekorder entnehmen Sie bitte unserem Rekorder-Vergleichstest.

Zur gezielten Aufnahme bestimmter Geräuschquellen, wie zum Beispiel Vögeln, Tierstimmen oder ähnlichem, kann ein Richtmikrofon eine lohnende Anschaffung sein. Richtmikrofone können das Geräusch NICHT näher heran holen. Die Richtwirkung der Mikrofone liegt darin, Geräusche, die von der Seite einstrahlen deutlich weniger aufnehmen. Dadurch kann man sich in der Aufnahme deutlicher auf den gewünschten Klang konzentrieren.

Vorträge/Vorlesungen Aufzeichnen

Für viele Votrags-Aufzeichnungen können auch hier interne Mikrofone unserer Rekorder sehr gute Ergebnisse liefern. Eine Ausnahme hierzu: Der Vortragende bewegt sich auf der Bühne oder demonstriert z.B. Yoga- oder Feldenkrais-Übungen. Hier ist ein Anklemm- oder Lavaliermikrofon nötig, damit der Vortragende stets in gleicher Lautstärke aufgezeichnet wird. 

Ein Lavaliermikrofon liefert hierbei sehr gute Klangqualität bei extrem kleinen Abmessungen. Es ist damit sehr unauffällig. Ein klassisches Krawattenmikrofon ist meist etwas größer mit einer deutlichen einfachen Klangqualität. Dafür ist es in der Regel aber auch deutlich günstiger.

Konferenzen/Podiumsdiskussionen/Sitzungen Aufzeichnen

Gruppengespräche, Tagungen, Presse- und Konferenzsitzungen gehören somit zu den anspruchsvolleren Momenten für digitale Aufnahmetechnik. Gut ausgestattete Tagungsorte verfügen manchmal über ausgefeilte Konferenztechnik. Ist diese nicht vorhanden benötigt man Konferenzmikrofone, die einen möglichst großen großer Radius erfassen können.

Unsere Mikrofon Empfehlungen:

Dynamische Mikrofone - Reportage

Sennheiser MD-46

Sennheiser MD46 an Olympus LS-5 (download)

DER Klassiker für Reportage.  Dynamisches Mikrofon mit Nierencharakteristik. Sehr gut entkoppelt, dadurch sehr robust gegenüber Handgeräuschen. Es liefert eine sehr gute, prägnante Stimmwiedergabe im Nahbereich und ist äußerst rauscharm. (UVP 289 EUR)

Beyerdynamic M58

Beyerdynamic MCE86 an Olympus LS-5 (download)

Gutes und günstiges Reportagemikrofon, klang etwas zurückhaltender als beim Sennheiser, sehr robuste Bauweise, weniger handschmeichlerische Bauweise im Vergleich zum Sennheiser. Videoaktiv (1/2000) "sehr gut" Kaufempfehlung. (UVP 189 EUR)

Zum Vergleich: Interne Mikrofone des Olympus LS-5 (download)

Richtmikrofone - Entfernte Klangquelle fokussieren

Rode NTG-2

Rode NTG-2(download)

Richmikrofon mit guten Referenzen in Klang und Eigenrauschen. Erhielt in vielen Tests gute Noten. Die Stromversorgung erfolgt über Phantomspeisung oder Batterie, der Anschluss über ein XLR-Kabel.  ( UVP 239 EUR )

Beyerdynamic MCE 86 S II

Beyerdynamic MCE86(download)

Das Beyerdynamics Richtmikrofon besticht durch eine sehr ausgeprägte Richtcharakteristik. So urteilt PCVideo (2/2009) "Keiner ist richtungsstärker und kann Umgebungsgeräusche wirksamer ausgrenzen." Nach unserem Eindruck ist die Klangcharakteristik zudem  wärmer und natürlicher als beim Rode NTG-2. Das MCE-86 ist sehr empfindlich, daher kann der Aufnahmepegel sehr weit runter geregelt werden. Auch für sehr leise Töne hat man somit einen guten Puffer nach oben. Damit verbunden ist leider auch ein etwas höheres Eigenrauschen.

Im Lieferumfang ist ein Halterung für einen Stativfuß enthalten, somit eignet sich dieses Mikrofon auch für Videoaufnahmen mit DSLR-Kameras. Unser Liebling unter den Richtmikrofonen. ( UVP 379 EUR )

Olympus ME-31

Ein günstiges und kompaktes Mikrofon mit leichter Richtcharakteristik. Emfindlicher als viele eingebaute Mikrofone. Allerdings liefert es wenig Abgrenzung von Umgebungsgeräuschen. Empfehlenswert für schwierige Interviews in Räumen, zum Beispiel Aufnahme von sehr leise sprechenden Interviewpartnern. (UVP 139 EUR)

Sprecher Aufzeichnen - Ansteck- / Lavaliermikrofone

DaCappo DA04AE Lavaliermikrofon

Das DaCappo ist ein sehr kleines, unauffälliges Mikrofon zum Anklemmen. Es liefert sehr gute, natürliche Aufnahmen. Der Anschluss erfolgt über einen 3,5mm Klinkenstecker. (UVP 290 EUR)

Olympus ME-52W Krawattenmikrofon

Das Olympus Me-52 Krawattenmikrofon (Abb. ähnlich) ist mit einem Durchmesser von ca 8mm deutlich größer als ein Lavaliermikrofon. Die Sprachqualität ist gut, nicht ganz so natürlich, dafür ist es allerdings auch deutlich günstiger. (UVP 22,90 EUR)

Konferenzmikrofone - Viele Menschen aufzeichnen

Olympus ME-30W

Zwei Mikrofone mit Kugelcharakteristik, also einer "rundum-Aufnahme". Je ein Mikrofon für linken und rechten Stereokanal. Diese können im Abstand von 5 Metern platziert werden und ermöglichen es so, einen weiten Bereich abzudecken. Beispielsweise an Konferenztischen oder bei Podiumsdiskussionen. Einen ausführlichen Test finden Sie hier. ( UVP 345 EUR )

Wie kommen wir zu einer Empfehlung?

Aufgrund der Fülle an unterschiedlichen Mikrofonen und Herstellern ist es uns anders als im Bereich der digitalen Rekorder nicht möglich,  einen nahezu vollständigen Marktüberblick zu liefern. Für diesen Testbericht haben wir daher eine Selektion vorgenommen, die auf aktuellen Testberichte namenhafter Magazine, Blogs, eigener Erfahrung und Kundenrückmeldungen gründet. So konnten wir für jedes Anwendungsgebiet ein bis drei positiv bewertete Mikrofone herausarbeiten. Diese haben wir dann näher unter die Lupe genommen.

Um dennoch die Qualität der Mikrofone transparent zu machen, liefern wir Probeaufnahme an jeweils einem Mobilrekorder mit XLR- oder Klinkeanschluss, namentlich einmal dem Marantz PMD661 und dem Olympus LS-5.