Tascam DR-2d

Überzeugender Klang!

Am 24.03.2010 haben wir den ersten Tascam DR-2d zugesendet bekommen und gleich getestet. Wir sind positiv überrascht, er hat bei uns einen sehr guten ersten Eindruck hinterlassen.  Den Nachfolger des DR-1 füllt mit einem Straßenpreis von rund 299 Euro die preisliche Lücke zwischen dem DR-07/08 und dem DR-100. Was uns an diesem Gerät besonders gefallen hat, können Sie im folgenden Testbericht nachlesen und -hören!

Tascam bietet regelmäßig neue Firmwareupdates an (2010 eines das die Batterielaufzeit auf 8 Stunden erhöht, in 2011 einige weitere): http://www.audiotranskription.de/DR-2d-Update

Zusatz 28.10.2010: Das Tascam DR-2d ist unser Hörsieger 2010 geworden (nachzuhören im aktuellen Vergleichstest)

Haptik und Verarbeitung

Das DR-2d wirkt deutlich hochwertiger verarbeitet als sein Vorgängermodell. Das kompakte Gehäuse hat neben den angenehmen Bedientasten das bekannte Tascam-typischen Bedienrad.  Die Ober- und Unterseite besitzt eine metallartige Oberfläche und fühlt sich dadurch wirklich gut an. Das Gerät ist angenehm klein und liegt schwer und satt in der Hand. Die Mikrofonkapseln sind nun im Gehäuse integriert, das schützt etwas vor Windgeräuschen.

Kleiner Wermutstropfen: Statt per Drehrad werden Ein- und Ausgangspegel anhand von Drucktasten geregelt. Das birgt die Gefahr, Klickgeräusche auf die Aufnahme zu bekommen (im Menü lässt sich aber neben einem Prerecord auch ein Delay einstellen, dass dieses Problem behebt).

Nach dem Einlegen der 2AA-Batterien (Laufzeit rund 6 Stunden) startet der Tascam DR-2d innerhalb kurzer Zeit (<2Sekunden). Die Bedienung der Tasten und des Menüs sind einfach und entsprechen im Wesentlichen den bisherigen Modellen. Wer Tascam kennt, fühlt sich hier heimisch. Alle anderen finden sich schnell und intuitiv zurecht.

Überzeugend: der Klang

Die ersten Probeaufnahmen haben wir direkt im Büro und im Hof gemacht. Für den ersten Vergleich musste der Tascam gegen das Sony PCM M10 antreten. Nicht nur in der Größe und Bauart, sondern auch vom Preis sind beide nahezu identisch. Achten Sie beim Hören auf folgende Punkte:

- Autos im Hintergrund.  Wie klar lassen sich einzelne Fahrzeuge unterscheiden?
- Schritte.  Wie gut lässt sich die Laufrichtung erkennen?
- Presslufthammer.  Wie detailiert hören Sie das Hämmern auf Stein?

Wir finden, dass in unserer Testaufnahme die Stärken des DR-2d deutlich nachvollziehbar sind.  Der Tascam DR-2d hat uns mit seinem Klang in den Bann gezogen. Die Aufnahmen hören sich klar und detailgetreu an. Selbst im Vergleich mit dem LS-11 haben wir das Tascam auf Augenhöhe empfunden. Eine gute Stereocharakteristik ermöglicht zudem eine natürliche Raumvorstellung.

Probeaufnahmen:

Tascam DR-2 (download)

Zum Vergleich Sony PCM-M10 (download)

Anzumerken ist noch, dass das DR-2d grundsätzlich recht leise aufnimmt. Es eignet sich damit aber auch für sehr laute Umgebungen! Durch die Aussteuerungsmöglichkeiten ist man aber auch für leise Settings gut gewappnet.

Features

Wie üblich wird auch beim Tascam DR-2d eine variable Geschwindigkeit ohne Tonhöhenänderung, ein Metronom und digitale Effekte sowie ein Feature zum Overdub für Sound-on-Sound Recording vorhanden sein. Die Aufnahme ist nun auch Mono möglich,  egal in welchem Dateiformat. Ein externes Mikrofon kann via Miniklinke jederzeit angeschlossen werden.

Neben einem Limiter setzt Tascam beim DR-2d auf  "Dual Recording".  Während der Aufnahme mit dem Tascams DR-2d wird auf Wunsch parallel eine zweite, gedämpftere Spur aufgenommen. Eine saubere Lösung, allerdings nicht sinnvoll, wenn die Aufnahmen ohne weitere Bearbeitung genutzt werden sollen.

Schön ist auch, dass Tascam dem Rekorder wieder eine drahtlose Fernbedienung spendiert hat, die nahezu alle wesentlichen Bedienungsschritte aus der Ferne steuerbar machen. Selbst in MP3-Dateien lassen sich Indexpunkte setzen (siehe Abbildung der Fernbedienung).

Enthalten im Lieferumfang ist der Rekorder, USB-Kabel, Batterien und die Infrarot- Fernbedienung.

Hinweise für Blinde und Sehbehinderte

Der Tascam DR-2d bietet einige Einstellmöglichkeiten mittels mechanischer Schalter und Knöpfe. Unterhalb des Displays befinden sich die Bedienelemente "Stop, Play und Aufnahme", die unterschiedlich geformt sind. Auf der linken Geräteoberseite, links neben dem "Menürad", sind 6 Schalter angeordnet: Dual-Funktion und Menü, Plus, Minus (vor und zurück), speed control und Loop-Wiedergabe. An den Seiten lässt sich die Lautstärke bzw. die Aussteuerung regeln. Alle anderen Einstellung müssen über das Menü vorgenommen werden. Hier gibt es leider durch die Bedienung per Menürad keine eindeutigen Orientierungspunkte, die ein Abzählen der Menüpunkte ermöglichen.

Fazit

Der neue Tascam DR-2d gefällt uns sehr gut. Für den angemessenen Preis von 288 Euro erhält der Käufer einen wertigen und gut verarbeiteten Rekorder. Der Tascam läuft nach dem Firmwareupdate gut 8 Stunden mit einem Batteriesatz. Damit ist er für einen Arbeitstag bestens gerüstet und momentan eines der besten verfügbaren Aufnahmegeräte auf dem Markt. Vor allem die Aufnahmequalität überzeugt uns. Hier positioniert sich das Gerät vor den bisherigen Testsiegern unserer Vergleichstest und holt verdient den Titel Hörsieger 2010.

Auflistung der Tascam DR-2d Features

Linear-PCM-Recorder

  • Tragbarer Recorder im Taschenformat, der eine SD- oder SDHC-Karte als Aufnahmemedium nutzt
  • Ideal für Musikmitschnitte, für die elektronische Berichterstattung oder die Vertonung von Podcasts
  • Wählbares Aufnahme- Wiedergabeformat: WAV (Linear-PCM, 16/24 Bit, 44,1/48/96 kHz), MP3 (komprimiert, 32–320 kbit/s)
  • Hochwertiges Stereo-Kondensatormikrofon (verbesserter Fremdspannungsabstand im Vergleich zu DR-1)
  • Einzigartige Zweifachaufnahme-Funktion:
  • 1. Erstellen Sie mithilfe der eingebauten oder anderen Mikrofonen zur gleichen Zeit zwei Aufnahmen mit unterschiedlichen Pegeleinstellungen (zwei Dateien werden erzeugt).
  • 2. Erstellen Sie eine Mischung aus dem Mikrofon- und dem Linesignal (eine Datei wird erzeugt)
  • 3. Erstellen Sie getrennte Aufnahmen über die Mikrofone und den Lineeingang zur gleichen Zeit (zwei Dateien werden erzeugt)
  • Schaltbares Trittschallfilter (40/80/120 Hz) & schaltbare automatische Pegelkontrolle und Limiter
  • Halleffekt kann auf das Eingangs- oder Wiedergabesignal angewendet werden (6 Voreinstellungen)
  • Overdub-Funktion ermöglicht es, Sprache, Gesang oder Instrumente einer vorhandenen Aufnahme hinzuzufügen
  • Auto-Aufnahme (die Aufnahme startet und stoppt, wenn das Eingangssignal einen bestimmten Schwellenpegel passiert)
  • Speicher für vorgezogene Aufnahme (2 Sekunden)
  • Verzögerte Aufnahme verhindert, dass der Recorder Tastengeräusche aufzeichnet
  • Während der Aufnahme eine neue Audiodatei erstellen (manuell oder bei einer bestimmten Dateigröße)
  • Marken nutzen, um bestimmte Positionen im Material leicht ansteuern zu können
  • Eingebauter Mono-Lautsprecher
  • Stereoeingang für ein externes Mikrofon (Mini-Klinkenbuchse)
  • Stereo-Lineeingang für andere Aufnahmequellen (Mini-Klinkenbuchse)
  • Stereo-Kopfhörer-/Lineausgang (Mini-Klinkenbuchse)
  • Wiedergabefunktionen einschließlich: Loop-Wiedergabe, wiederholte Wiedergabe und Einzeltitelwiedergabe
  • Wiedergabe eines gewählten Verzeichnisses oder einer Playliste - Anzeige von ID3-Informationen für MP3-Dateien (bis Version 2.4)
  • Stimmen-/Instrumentenunterdrückung mit wählbarem Bereich und wählbarer Panoramaposition
  • Pitch-Control (50 % bis 200 %) - VSA-Funktion (Geschwindigkeit ändern, ohne die Tonlage zu beeinflussen)
  • Tonlage ändern (Wiedergabesignal um 1–6 Halbtöne nach oben oder unten verschieben) - Metronom
  • Audiodateien teilen (etwa um unerwünschte Geräusche abzuschneiden)
  • Dateinamen entsprechend dem Datum oder benutzerdefiniert (6 Zeichen)
  • Grafisches Display (128 x 64 Pixel) mit Beleuchtung
  • USB-2.0-Anschluss für Dateiaustausch mit einem Computer (USB-Kabel wird mitgeliefert)
  • Stativadapter auf der Unterseite, Transporttasche und Infrarot-Fernbedienung im Lieferumfang enthalten
  • Betrieb mittels zweier Alkaline-Batterien oder NiMH-Akkus (Größe AA, bis zu 6 Stunden Betriebszeit)
  • Als Zubehör erhältlich: Wechselstromadapter PS-P520, Windschutz WS-DR2