Testbericht zum Olympus DS-55 DS-65 DS-75

Mittlerweile wurden die DS- Geräte abgelöst durch die deutlich überarbeiteten Olympus DM-450 und DM-550

Die digitalen Aufnahmegeräte der Olympus DS-Reihe sind äußerst zuverlässig, hochwertig und erfreuen sich seit 2006 im wissenschaftlichen Einsatzgebieten großer Beliebtheit. Pünktlich zur IFA stellte Olympus nun mit dem DS-55, DS-65 und DS-75 eine Erweiterung dieser Linie vor. Seit 13.10.08 ist die neue DS-Reihe erhältlich. Wir haben uns gleich an einen Testbericht gesetzt. Hier unsere Eindrücke:

Das DS-65 ist äußerlich absolut identisch mit den bisherigen Geräten. Es bleibt bei der hochwertigen Verarbeitung und den gut fühlbaren Tasten mit geeignetem Druckpunkt. Eine genaue Beschreibung kann daher auch bei unserem Bericht zum DS-30 nachgelesen werden.

Geändert haben sich folgende Details:
- Speicher deutlich erweitert mit 1GB (silber), 2GB (blau) und 4GB (schwarz)
- Fernbedienung dabei, die als Tischstativ fürs Mikro genutzt werden kann
- Ledertasche bei allen Geräten dabei
- Rauschunterdrückung und Sprachfilter integriert
- Aufnahme bis zu STXQ 44,1 kHz / 128 kbps
- Das DS-75 mit 4GB kann zusätzlich auch unkomprimiert im WAV PCM aufnehmen (6 Stunden lang), eine Auspegelung während der Aufnahme ist möglich.
- Ein zusätzlicher Voice-Filter zur Verbesserung von Sprachaufnahmen ist zuschaltbar
- Das Mikrofon verfügt über eine zuschaltbare Zoom-Funktion.

Wir finden, dass sich diese Verbesserungen wirklich sehen lassen können. Gerade der jeweils vierfach erhöhte Speicher, die Ledertasche und die Fernbedienung (die im übrigen auch als kleines Tischstativ oder Anklemmhilfe für das Mikrofon dienen kann) machen Freude und rechtfertigen den gleichgebliebenen Preis. Das bedeutet, dass das DS-55 für UVP 189 Euro, das DS-65 für 249 Euro und das DS-75 für UVP 299 Euro erhältlich sind.

Uns interessierte natürlich besonders, ob und wie sich die Aufnahmequalität verändert hat. Hier finden sie daher eine Probeaufnahme von einer Gesprächssituation, die wir mit dem DS-65 und zeitgleich mit dem DS-40 aufgezeichnet haben. Hören Sie selbst! Die Aufnahmequalität hat sich ganz leicht verbessert, wir meinen einen etwas besseren Raumeindruck bekommen zu haben, werden das aber in etwas komplexeren Situationen nochmal genauer nachprüfen.

Weitere Details finden Sie hier im offziellen PDF von Olympus mit den technischen Merkmalen zum Gerät.

Probeaufnahme DS-75 (download)

Infos von Olympus

"Mit den neuen Modellen DS-55, DS-65 und DS-75 präsentiert Olympus eine perfekte Begleitung für den Businessalltag. Gemeinsam mit RNIB* entwickelt, sind diese Voice Recorder mit ihren taktilen Bedienelementen und dem optionalen Sprachsystem außerordenltich leicht zu bedienen. Diktate, Besprechungen oder persönliche Notizen lassen sich also problemlos aufnehmen und überprüfen. Zusätzlich zur hochwertigen Aufzeichnung und Wiedergabe von WMA, ermöglicht der DS-65 die Wiedergabe von MP3- und AA-Audible Dateien. Zwischen den Terminen lässt sich bei Musik, einem Hörbuch oder einem Podcast entspannen. Der DS-65 überzeugt durch ein optimales Preis-/Leistungs-Verhältnis. Mit einer Speicherkapazität von 2 GB bietet der Voice Recorder genügend Platz für Aufzeichnungen im WMA-Format, MP3's oder andere Aufnahmen. Die im Lieferumfang enthaltene Tasche rundet das Gesamtpaket des blauen DS-65 ab.
(*RNIB ist eine in UK gegründete Stiftung, die Menschen mit beeinträchtigtem Sehvermögen Informationen, Unterstützung und Beratung bietet.")

Lieferumfang

Batterien, Tasche, DSS Player Software, Fernbedienung, Stereo Ohrhörer, USB-Kabel