Wie nutze ich MAXQDA?

Codieren, Memos schreiben, Profilmatrix und Zitate extrahieren

Referent:

Dr. Thorsten Dresing

Veranstaltungsort:

Technologie- und Tagungszentrum
Softwarecenter 3
35037 Marburg

Termin:

MI, 05.10.2016 - 10 bis 16.30 Uhr

Seminarinhalte

In diesem Kurs erhalten Sie als (Wieder-)EinsteigerIn eine Einführung in die QDA-Software MAXQDA und f4analyse. Der Fokus des Kurses liegt auf der Vorbereitung der Dokumente, dem Erstellen des Codesystems, dem  Codieren des Materials und dem Arbeiten mit Memos. Dieser Kurs vermittelt genau die Funktionen der Programme, die Sie für den Start Ihrer Auswertungsarbeit benötigen und zeigt, wie sich diese im Forschungsprozess für unterschiedlich methodische Vorgehensweise sinnvoll und pragmatisch einsetzen lassen. Es werden dabei Fragen beantwortet wie:

  • Wie verschrifte ich meine Interviews regelgeleitet und synchronisiere die Aufnahmen mit den Transkripten?
  • Wie entwickle ich ein Kategoriensystem induktiv oder deduktiv, ordne Textstellen passend zu und differenziere das Codesystem aus?
  • Wie nutze ich Memos als Forschungswerkzeug sinnvoll für Interpretationsansätze, Case Summarys, Ankerbeispiele, Definitionen und Theorieideen?
  • Wie kann ich meine Analysedurchgänge mit dem Text-Retrieval und Suchwerkzeug gestalten und ggf. interessante Passagen automatisch codieren?

Zielgruppe

Dieser Workshop ist für AnfängerInnen, die noch keine Erfahrung im Umgang mit MAXQDA / f4analyse haben und richtet sich an Studierende, Promovierende und ProjektmitarbeiterInnen aus den sozialwissenschaftlichen Disziplinen sowie an alle, die sich für die Auswertung qualitativer Daten interessieren. Vorkenntnisse zu den Programmen werden daher explizit nicht vorausgesetzt, der Kurs beginnt ganz vorne.

Bitte beachten

Bitte bringen Sie für diesen Kurs Ihr Notebook und eine aktuelle Version von MAXQDA und f4analyse mit. Sofern Sie diese nicht besitzen, können Sie mit den Demoversionen arbeiten (allerdings nur einmalig 30 Tage, eine Verlängerung ist nicht möglich). Klären Sie dies bitte VOR Kursbeginn, bei Fragen schreiben Sie uns eine kurze Nachricht.

Workshopkosten

Die Teilnahmegebühr beträgt 180 Euro inkl. MwSt.. Studierende und Promovierende zahlen ermäßigt 120 Euro. Ein Nachweis ist für den Rabatt erforderlich: bspw. eine formlose Bestätigung durch den/die BetreuerIn der Promotion oder eine entsprechende Studienbescheinigung.

Anmeldung

Am besten über unseren Onlineshop

Kurs buchen   

Ermäßigte Buchung für Studierende und Promovenden

Alternativ auch per Fax an +49 (0) 64 21 / 590 979 20 
Erst nach erfolgter Anmeldung (und ggf. Prüfung), senden wir Ihnen eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer zu. 

Geplanter Kursablauf:

MI, 05.10.2016

10.00 – 10.30:

Begrüßung und Vorstellungsrunde
u.a. Eruieren des Erfahrungshintergrundes und Wissenstandes der KursteilnehmerInnen, Aufbau der Rechner usw.

10.30 – 11.30:

Grundprinzipien der Transkription und Arbeit in MAXQDA

Angemessene Aufbereitung qualitativer Daten

Transkriptionsregeln, Materialarten
Datensicherung, Datenschutz und rechtlich relevante Aspekte

Analogie zwischen Software- und Papieranalysearbeit

Vier Fenster zum Analysieren und Codieren

11.30 – 11.45: Kurze Pause
11.45 – 13.00:

Einführung in die Arbeit mit Codes und Memos
Überblick über methodische Grundlagen und Vielfalt qualitativer Textanalyse
Offenes Codieren an Beispieldaten
Sinn und Zweck von Memos im Forschungsprozess
Textretrieval als Perspektivenwechsel
Einübung aller Arbeitsschritte mit Aufgabenblatt und Ergebnissicherung

13.00 – 14.00: Mittagspause
14.00 – 15.30:

Arbeit mit dem Codesystem

Codes ausdifferenzieren
Codes fusionieren
Einsatz von Farben und Visualisierungen bei der Auswertung

15.30 – 15.45: Kurze Pause
15.45 – 16.30:

Suchfunktion und automatisches Codieren

Möglichkeiten und Grenzen einer automatisierten, lexikalischen Suche Code-Matrix-Browser und Segmentmatrix zur Ergebnisgenerierung Einübung aller Arbeitsschritte mit Aufgabenblatt

etwa 16.30: Kursende

Der Referent

Dr. Thorsten Dresing hat Pädagogik und Soziologie studiert und hat 2006 an der Philipps-Universität Marburg zum Thema „Entwicklung und Evaluation eines hybriden Onlineseminars zur Textanalyse“ promoviert. Freiberuflich ist er Dozent für qualitative Sozialforschung und gibt seit 15 Jahren Workshops zur Transkription und qualitativen Auswertungsarbeit mit f4analyse und MAXQDA.

Er ist geschäftsführender Gesellschafter der dr. dresing & pehl GmbH – audiotranskription.de und entwickelt die Transkriptions- und QDA-Softwares f4/f5transkript und f4analyse.