Olympus DM-650/670

Olympus hat im Oktober die Nachfolger der erfolgreichen DM-450/DM-550 Reihe veröffentlicht. Mit dem Olympus DM-650 und 670 präsentiert Olympus zwei neue Vertreter der DM-Serie. Neu ist ein Stereo-Mikrofon-System, genannt TRESMIC, bestehend aus zwei hochempfindlichen Richtmikrofonen und einem zentralen Mikro mit kugelförmiger Richtcharakteristik. Den DM-650 gibt es im silberfarbenen Metallgehäuse. Der DM-670 ist in schwarz, mit gesprochener Menüführung und ab sofort bei uns erhältlich. Die ersten Fotos, Eindrücke und die Pressemitteilung haben wir für Sie aufbereitet.

Der Olympus DM-650 wurde unser Interviewsieger im aktuellen Vergleichstest 2011. Mehr hören und lesen Sie dazu unter: http://www.audiotranskription.de/vergleichstest2011

Die neue DM-Reihe ist eine gute Weiterentwicklung der ausgesprochen beliebten Vorgänger DM-450 und DM-550. Die Vorgänger sind neben der einfachen Bedienung und sehr guten Aufnahmequalität vorallem dadurch aufgefallen, dass wir nur marginal (<5) Garantiefälle wahrnehmen konnten (und das bei deutlich vierstelligen Verkaufszahlen) - eindrucksvoll. Das DM-650 erscheint uns als würdiger Nachfolger des DM-450 und beherrscht nun auch die unkomprimierte Aufnahme im WAV-Format, verbesserte Akkulaufzeiten und übersichtlich angeordnete Bedientasten (alle auf der Vorderseite). Allerdings liest es nicht mehr die Menüpunkte vor, das bleibt dem DM-670 vorbehalten.

Weitere Neuerungen sind eine Möglichkeit für Monoaufnahmen, 44 und 48 KHZ bei .wav, bei den Sprachen ist Chinesisch dazugekommen, sonst It, D, Fr, Sp, Eng, DK, CS, Sw, Ru, PL, NL; Voicesynkro, eine neue Datei wird angelegt bei VCVA also immer nach einer Sprechpause wird automatisch eine neueDatei angelegt, falls diese Option gewählt ist; kein Standby bei der Aufnahme wie bei LS 3, sondern direkte Aufnahme, wenn man Rekorder drückt, und bessere Druckpunkte beim Bedienkreuz. Auch die SD-Kartenklappe wurde überarbeitet und ist jetzt ganz aus Metall und sehr angenehm zu öffnen (für zarte Finger).

In der Qualität der Aufnahme und der Menüführung gibt es keine besonderen Veränderungen zu den Vorgängern, sodass Sie in jedem Fall auch noch einen Blick in den Testbericht der nun abgelösten DM-Reihe schauen sollten.

Geeignet sind die beiden neuen DM Rekorder sowohl für die Aufnahme von Interviews (eigentlich das idealtypische Einsatzgebiet) und Musik, als auch zum Abhören von Musik, Hörbüchern oder Podcasts. Einen gut sitzenden, optionalen Fellwindschutz gibt es erfreulicherweise auch für die DM-Reihe (Olympus WJ2).

Hier gibt es das englischsprachige Manual des 620 (identisch zum 650) zum Download: Olympus DM-620 User Manual

Wir haben die zentralen Unterschiede zwischen DM-650, 670 und LS-3 herausgearbeitet:

Speicher: DM-670 (8GB), DM650 und LS-3 (4GB)
Aufnahme: LS-3 (PCM 96kHz/24bit), DM-650/670 (48kHz/16bit)
Funktionen: LS-3 hat Kompressor, Limiter und PreRecording, DM hat dies nicht
Indexpunkte: LS-3/DM-650 (kann 16 setzen), DM-670 (kann 99 setzen)
Gehäuse: LS-3 hat Stativgewinde, DM nicht
Sprachführung: LS-3, DM-670; DM-650 hat keine
Kopfhörer: DM-670, DM-650; LS-3 hat keins dabei
Tasche: DM-650/LS-3 (Neoprentasche), DM-670 (Ledertasche)
Windschutz: LS-3 (Schaumstoffwindschutz), DM hat keinen dabei


PRESSEINFORMATION von Olympus

Top-Sound für Business und Freizeit

Olympus Audio Recorder DM-650 und DM-670

Hamburg, 30. August 2011 – Mit dem DM-650 und dem DM-670 präsentiert Olympus zwei neue Audio Recorder aus der erfolgreichen DM-Serie. Professionell ausgestattet und extrem kompakt, zeichnen beide Modelle in hervorragender Soundqualität auf. Dafür stehen verschiedene Formate zur Verfügung – einschließlich Linear-PCM für Aufnahmen in Studioqualität. Zudem können natürlich Musik, Hörbücher oder Podcasts abgespielt werden. Neu ist das optimierte Stereo-Mikrofon-System TRESMIC*, bestehend aus zwei hochempfindlichen Richtmikrofonen und einem zentralen Mikro mit kugelförmiger Richtcharakteristik. Damit bieten die Neuzugänge, im Vergleich zu ihren Vorgängern DM-450 und DM-550, eine wesentlich bessere Aufnahmequalität. Neben dem microSD-Kartenfach verfügen DM-650 und DM-670 über 4 GB beziehungsweise 8 GB große, interne Speicher. Der DM-650 (Stunning Silver) präsentiert sich in einem schicken Metallgehäuse und wird ab Oktober 2011 für einen empfohlenen Verkaufspreis von 159,00 € / 229,00 CHF erhältlich sein. Der DM-670 mit Metallgehäuse in Business Black und Sprachanleitung wird ebenfalls ab Oktober für 209,00 € / 279,00 CHF im selektiven Vertrieb erhältlich sein.

Erweitertes Klangspektrum
Die Dual-Stereo-Mikrofone der Vorgängermodelle überzeugten bereits mit ihrer Aufnahmequalität. Dank TRESMIC*, dem System aus drei Mikrofonen, wird mit den neuen Audio Recordern DM-650 und DM-670 ein noch höheres Qualitätslevel erreicht. Denn die Aufnahmen – besonders die der menschlichen Stimme – wirken deutlich ausgewogener und natürlicher, da ein breiteres Klangspektrum von niedrigen bis zu hohen Frequenzen abgedeckt wird. Bei beiden Modellen stehen drei Aufnahmeformate zur Verfügung: WMA, MP3 und Linear-PCM (bis zu 48 kHz/16 Bit). Der DM-670 bietet zusätzlich PCM-Mono für alle Arten von Sprachaufzeichnungen in HiFi-Qualität und eignet sich damit perfekt für Journalisten. Die Dateien werden entweder im internen Speicher (DM-670: 8 GB, DM-650: 4 GB) oder auf einer optional erhältlichen microSD-Karte abgelegt. Für eine besonders leichte Handhabung ist der DM-670 zusätzlich mit einer Sprachanleitung (Voice Guidance) ausgestattet, welche dem Anwender jede Funktion ansagt.

Perfekte Aufnahme und Wiedergabe
DM-650 und DM-670 verfügen über zahlreiche automatische Aufnahme-Funktionen: Scene-Modi helfen dabei, die richtigen Einstellungen für verschiedene Aufnahmesituationen wie z. B. Meetings oder Vorträge zu finden. Mit der VCVA-Funktion (Variable Control Voice Actuator) wird bei Erreichen einer bestimmten Lautstärke die Aufnahme gestartet. Bei Unterschreitung des Levels wird die Aufnahme automatisch gestoppt. Voice Sync arbeitet ähnlich wie VCVA, legt jedoch für jede Neuaufnahme eine separate Datei an. Für noch mehr Flexibilität bei der Aufnahme ist optional eine Fernbedienung erhältlich. Störende Hintergrundgeräusche von Straßenverkehr oder Klimaanlagen werden mittels Low-Cut-Filter minimiert. Während der Wiedergabe sorgt das Auswählen der Rauschunterdrückung für klaren, puren Sound. Zur Verbesserung der Stimmleistung bei Aufnahmen reduziert ein spezieller Voice-Filter unnötige Nieder- und Hochfrequenz-Komponenten. Und durch die Integration von EUPHONY MOBILE Surround Sound wird Musikhören bei Verwendung der mitgelieferten Kopfhörer zum reinsten Vergnügen.

Leistungsfähig und einfach in der Handhabung
Mit dem DM-650 oder DM-670 erhalten Business-Anwender genau das, was sie wollen und brauchen: ein leistungsfähiges, einfach zu bedienendes Aufnahmegerät und ein cleveres Dateimanagementsystem (Sonority). Damit besonders wichtige Stellen beim Abspielen schnell wieder gefunden werden, steht bei beiden Modellen eine Index-Funktion zur Verfügung. PCM- und MP3-Dateien lassen sich außerdem teilen. Bei PCM-Aufnahmen ist sogar partielles Löschen möglich. Bei Bedarf können Daten zwischen internem Speicher und microSD-Karte sowie zwischen Ordnern verschoben und kopiert werden. Das ist vor allem unterwegs, oder dann, wenn Dateien umgehend weitergeleitet werden sollen, sehr praktisch und sinnvoll. Die mitgelieferte Audio-Bearbeitungs- und -Management-Software erlaubt darüber hinaus auch die Umbenennung von Ordnern.

Mit den kompakten und wertigen Olympus Audio Recordern wird die Arbeit zum Vergnügen. Ihre edlen Metallgehäuse präsentieren sich in Stunning Silver (DM-650) oder Business Black (DM-670). Beide Modelle werden ab Oktober 2011 erhältlich sein.

DM-650 & DM-670 – Hauptmerkmale:

• Integriertes 3-Mikrofon-System TRESMIC* (zwei hochempfindliche Richtmikrofone und ein zentrales Mikro mit kugelförmiger Richtcharakteristik für satten und natürlichen Stereo-Sound)
• Linear PCM (bis zu 48 kHz/16 Bit), MP3- und WMA-Format
• Interner Speicher: 8 GB (DM-670) und 4 GB (DM-650)
• microSD-Kartenfach
• Sprachanleitung (nur DM-670)

Ausgestattet mit zahlreichen Funktionen für Audio-Aufnahmen:

• Einstellbare Mikrofonempfindlichkeit & Zoom-Mikrofon-Funktion
• Automatische Sprachsteuerung (VCVA) und Voice Sync Recording
• Low-Cut-Filter (Aufnahme)
• Sprachfilter und Rauschunterdrückung (Wiedergabe)
• Vordefinierte Aufnahme- und Wiedergabe-Programme (Konferenz, Vortrag, Meeting, Diktat und DNS-Spracherkennung) plus Option für individuelle Einstellungen

Wiedergabe- und Bearbeitungsfunktionen:

• EUPHONY MOBILE
• Verschieben und Kopieren zwischen internem Speicher und mircoSD-Karte sowie zwischen Ordnern
• Bearbeiten von Dateien: Teilen (PCM, MP3) und partielles Löschen (PCM)
• Index-Funktion: 99 (DM-670) und 16 (DM-650)
• Lückenlose Wiedergabe und Geschwindigkeitssteuerung

Weitere Merkmale:

• 4,3-cm-/1,69-Zoll-Display
• USB-Ladefunktion
• Zeitgesteuerte Aufnahme
• Ordner umbenennen
• Unterstützt Audible und Podcasting
• Olympus Sonority Software im Lieferumfang

Lieferumfang:

• DM-670 oder DM-650
• Tasche: CS-138 Multifunktionstasche mit Clip (DM-670), Softcase CS-131 (DM-650)
• 2 AAA Ni-MH-Akkus
• Stereo-Ohrhörer
• USB-Kabel
• Handschlaufe
• Olympus Sonority Audio-Management-Software

*TRESMIC
Das 3-Mikrofon-System TRESMIC* besteht aus zwei direktionalen und einem omni-direktionalen Mikrofon, die das gesamte Klangspektrum abdecken. Das zwischen den beiden Stereomikrofonen platzierte dritte Mikro mit kugelförmiger Richtcharakteristik sorgt für einen satten Sound/Ton, indem es den Bass verstärkt und dem rechten sowie linken Kanal gleichermaßen zugemischt wird. Ein weiterer Vorteil des 3-Mikrofon-Systems ist die variable Zoomoption, mit der sich die Ausrichtung für die jeweilige Aufnahmesituation optimal anpassen lässt. Alle drei Mikrofone zusammen decken einen Frequenzgang von 20 Hz bis 20 kHz ab, wird das zentrale Mikro ausgeschaltet: 70 Hz bis 20 kHz.