Testbericht zum Olympus LS-20M

Am 09.05.2011 konnten wir das erste Mal den ab sofort verfügbaren neuen Video- & Audiorekorder Olympus LS-20M ausprobieren. Zwar noch ein Vorserienmodell, aber die Hülle und viele Funktionen entsprechen schon der finalen Version. In unserem ersten Test haben wir nicht nur das Gerät beschrieben, sondern auch einen direkten Vergleich zum Zoom Q3HD gezogen. Hier unsere Eindrücke und Probeaufnahmen: 

Update vom 16.3. Olympus veröffentlicht ein Firmware Update auf Version 1.1 (direkt zum Update)

Handling

Das Olympus LS-20M sieht futuristisch aus und liegt satt in der Hand. Für eine sichere Handhabung hat es einen abgesetzten, rutschhemmenden Kunststoffrand. Leider verwendet Olympus bei der Außenhülle insgesamt deutlich mehr Plastik als bei den bisherigen LS-Geräten. Die Gerätehülle besteht überwiegend aus Kunststoff und das fühlt man. Dennoch ist es solide verarbeitet und verwindungssteif, es knarzt nichts und die Bedientasten haben einen angenehm deutlichen Druckpunkt.

Die Kameralinse ist oben am Gerät, zwischen den Mikrofonen platziert. Bei der Aufnahme "aus der Hand" hält man das LS-20 daher am besten vor den Bauch/ die Brust, ähnlich wie bei einer Hazelblad Mittelformatkamera. Das ist für uns als Handy- und Digital-Kamera-Nutzer eine ungewohnte Haltung, aber durchaus funktional für eine ruhige Kameraführung.

Das Display besteht eigentlich aus 2 Displays. Eines für die Video- und Menüanzeige und ein zweites, kleineres für die Aussteuerung und Zeitanzeige. Das Menü ist übersichtlich, wie schon bei den Vorgängermodellen der LS-Reihe, natürlich ergänzt um einige videospezifischen Menüpunkte.

Einen wichtigen Punkt, nämlich die Akkulaufzeit, konnten wir leider während der kurzen Teststellung nicht ausgiebig testen. Dies holen wir nach, sobald die ersten offiziellen Geräte verfügbar sind. Laut Herstellerangabe ist die Laufzeit recht knapp bemessen. Im besten Video-Aufnahmemodus reicht der Akku für gerade mal etwas über eine Stunde. Bei reiner  Audionutzung steigt die Laufzeit deutlich. Exakte Werte werden wir messen. Der Olympus LI-42B Akku ist wechselbar. Ein zusätzlicher Ersatzakku kostet allerdings etwa 50 Euro.

Aufnahmequalität

Die Audio-Aufnahme gefällt uns sehr gut und entspricht im Prinzip der Aufnahmequalität unseres Preis-Leistungs-Favoriten Olympus LS-5. Der Klang wird sehr klar, detailiert und mit einer sehr gute Raumabbildung präsentiert. Das Videobild ist solide, detailreich und mit gutem Kontrast. Eine gute Aufnahme gelingt erfreulicherweise auch in unbeleuchteten Räumen. Natürlich kann das Bild nicht mit dezidierten Camcorder mithalten, die aber auch ein vielfaches Kosten und dafür einen schlechten Ton mitbringen.

Der Hauptfokus des LS-20M liegt unserer Ansicht nach auf der Aufzeichnung von Vorlesungen, Tagungen, Gruppeninterviews, E-Learning Videos oder Pressesitzungen - natürlich nicht in Fernsehsenderqualität, sondern für Veröffentlichung im Web oder den persönlichen Gebrauch.

LS-20M vs. Zoom Q3

Mit dem LS-20M erhält der Zoom Q3 einen Konkurrenten in der Sparte der
hochwertigen Audio-Rekorder mit HD-Videofunktion. Was liegt da näher als
ein direkter Vergleich?

Q3HD und LS-20 sind in etwa gleich hoch, das LS20 etwas breiter und dafür flacher. Das LS-20M liegt durch seine breitere Form deutlich gefälliger in der Hand als das Q3HD. Vom Gewicht wirkt das LS-20M leichter als der LS-5 und Q3HD, was sicher auch am verwendeten LI-Akku liegt. Im Gegensatz zum guten Druckpunkt der LS-20M-Tasten hat das Zoom Q3HD hier leider gepatzt, da es - gerade was die Recordtaste angeht - gar keinen fühlbaren Druckpunkt anbietet.

Das Display des Olympus LS-20 verfügt über eine gute Helligkeit, bessere Auflösung und größere Videodarstellung als beim Q3HD, obwohl dessen Display auf den ersten Blick größer aussieht (aber bei der Aufnahme nur ein Minibild liefert). Die Videoqualität des LS-20M ist etwas präziser, satter und kontrastreicher als die des Q3HD. Dies wird vor allem bei Aufnahmen mit geringer Beleuchtung deutlich, wie an einem Screenshot eines Videos auf unserem Besprechungstisch deutlich wird:

Fazit

Olympus ist mit dem LS-20M eine sinnvolle Erweiterung ihres Produktangebotes gelungen. Der Preis ist dem Funktionsumfang angemessen, wenn auch höher als der des Konkurrenten Zoom Q3HD. Trotzdem sprechen Verarbeitung, Handling, Ton und Videoqualität für das Olympus.

Wer also Vorlesungen, Gruppensitzungen, Musikevents oder Vorträge in guter Bild und sehr guter Tonqualität aufnehmen, nicht mehr als 400 Euro ausgeben und das gesamte Equipment gut in eine kleine Tasche stecken möchte, hat mit dem LS-20M ein sehr gute Option gefunden. Die Transkription der Aufnahmen ist übrigens bestens mit unseren kostenfreien Transkriptionsprogrammen F5 (Mac) und F4 (Win) möglich.

Presseinfo Olympus

Musik und Ton: einzigartiger Sound durch PCM-Recording

Der LS-20M hat alles, was das Herz eines jeden Musikliebhabers höher schlagen lässt: Ob beim Einsatz in Konzerten, bei Proben oder in freier Natur, der LS-20M zeichnet Stereoaufnahmen im unkomprimierten 24 Bit/96 kHz-PCM-Format in Studioqualität auf. Die zwei hochempfindlichen und vibrationsarmen Mikrofone sind so angeordnet, dass sie einen Winkel von 90 Grad abdecken. Bei Wind oder lauten Geräuschen in der Umgebung optimiert ein Low-Cut-Filter die Aufzeichnungen. Aufnahmepegel werden wahlweise automatisch oder manuell kontrolliert. Noch mehr Flexibilität bietet die Mikrofon- und Line-IN-Buchse. Zur besseren Übersicht ist eine Index-Funktion an Bord, mit der sich während Aufnahme und Wiedergabe wichtige Stellen markieren lassen, um sie später leichter wiederzufinden. Dateien können außerdem editiert, verschoben oder kopiert werden.

Bild und Ton: Full-HD-Video

Zusätzlich zur Soundaufnahme ermöglicht ein 5-Megapixel-Sensor Full-HD-Videos im MPEG-4-Format. Mit dem integrierten 4-fach-Digitalzoom kommt man problemlos näher an das Geschehen. Vier Magic Movie Filter, Rock, Pop, Lochkamera und Zeichnung, machen aus den Videos auf Knopfdruck kleine kreative Kunstwerke. Und dank der Reverse-Angle-Recording-Funktion werden Aufnahmen immer in der richtigen Position gespeichert, selbst wenn das Gerät auf dem Kopf gehalten wird.

Perfekt für Arbeit, Kreativität und Freizeit

Der kompakte LS-20M sieht nicht nur modern aus, sein robustes Design ist auch perfekt für viele Aufnahmen unterwegs. Zwei LCDs, darunter ein zwei Zoll großes für die Videoaufzeichnung, zeigen sofort die Ergebnisse. Für den perfekten Video- und Soundgenuss kann der PCM-Recorder über die HDMI-Schnittstelle an den HDTV oder ein externes Audiosystem angeschlossen werden. Außerdem lässt sich dieses Multitalent als Webcam verwenden. Die Daten werden auf SD- oder SDHC-Karten mit bis zu 32 GB Kapazität gespeichert.

Der schicke LS-20M ist eine perfekte Wahl für alle, die einen kompakten High-End-Audio-Recorder mit Full-HD-Video suchen. Er ist ab Juni 2011 für 349,00 € verfügbar. Im Lieferumfang sind ein leistungsstarker Lithium-Ionen-Akku und eine 2-GB-SD-Karte enthalten.

LS-20M Linear PCM Recorder – Hauptmerkmale:

High Definition Sound
• PCM- (bis zu 96 kHz/24 Bit) und MP3-Aufnahme
• High-Fidelity-Stereo-Mikrofone und -Verstärker
• Mikrofone im 90-Grad-Winkel mit geringer Vibration
• Low-Cut-Filter
• Automatische oder manuelle Anpassung des Aufnahmepegels
• Lückenlose Wiedergabe
• Index-Funktion
• Bearbeiten von Dateien
• Verschieben und Kopieren von Dateien

High Definition Movie
• 5-Megapixel-CMOS-Sensor
• 4-fach-Digitalzoom
• 1080p Full-HD-Video (MPEG-4 AVC/H.264)
• Magic Movie Filter: Rock, Pop, Lochkamera und Skizze
• Webcam mit Live-Monitor

Weitere Ausstattungsmerkmale
• Elegantes, kompaktes Design
• Zwei LCDs (einfarbig & farbig: 2,0 Zoll / 5,1 cm)
• SD-Kartenfach (bis zu 32 GB)
• HDMI-Schnittstelle
• 5 Video-Visualiser

Die technischen Daten vom LS-20M finden Sie hier: http://www.olympus.de/diktiergeraete/linear-pcm-recorder_6400.htm