Getestet: Tascam DR-07MKII

Heute, am 04.05.2011, sind die ersten DR-07MKII bei uns angekommen. Wir haben einen ersten Vergleichstest mit dem LS-5 von Olympus und dem Tascam DR-2d zu erstellt. Am 23.03.2011 hat Tascam den Nachfolger des DR-07 angekündigt: den Tascam DR-07MKII . Er soll ab Anfang April für UVP 189 Euro (Straßenpreis 159 Euro) verfügbar sein und verstellbare Mikrofone haben. Somit sind diese sowohl in AB als auch XY Position nutzbar.

Mit dem DR-07MKII kann man die Mikrofone in XY oder AB Richtung stellen.

Hier unsere ersten Probeaufnahmen:

Tascam DR-07 MKII(download)

Tascam DR-07 MKII(download)

Zum Vergleich:

Tascam DR-05(download)

Tascam DR-05 (2)(download)

Tascam DR-2d(download)

Tascam DR-2d (2)(download)

Olympus LS-5(download)

Olympus LS-5 (2) (download)

Unser erster Eindruck der Klangcharakteristik: Das DR-07MKII hat einen satten, bassbetonten und sonoren Klang. Damit erinnert es sehr an die Charakteristik seines Vorgängers. Das DR-2d ist dagegen deutlich klarer, mit mehr Raumtiiefe. Die Mikrofone liefern in der ORTF-Ausrichtung ein sehr breites Stereobild, welches wir als etwas überzogen empfinden.

Auch beim DR-07 verzichtet Tascam nun auf das bisher typische Drehrad. Unserer Meinung nach eine gute Entscheidung. Denn trotz des netten technisch-stylischen Aussehens war das Drehrad in der Bedienung etwas unpräzise. Statdessen setzt Tascam nun auf zentral angeordnete Tasten. Diese sind sowohl für Links- als auch Rechtshänder sehr gut mit dem Daumen bedienbar.

Etwas schade hingegen: Die manuelle Aussteuerung scheint über Tasten geregelt zu werden. Das erzeugt hässliche Klickgeräusche. Ein Drehrad zur Aussteuerung wäre hier wünschenswert.

Produktbeschreibung durch Tascam:

Der Tascam DR-07MKII ist ein hochwertiger tragbarer Stereorecorder, der Audiomaterial mit hoher Auflösung bis 96 kHz und 24 Bit auf microSD- oder microSDHC-Medien aufzeichnen kann. Er verfügt über ein verstellbares Kondensatormikrofonpaar mit Nierencharakteristik, das hohe Schalldruckpegel verträgt und sich entweder in XY-Konfiguration für besonders saubere Aufnahmen mit geringem Phasenversatz oder in AB-Ausrichtung für ein breiteres Stereofeld verwenden lässt. Nutzer können auch ihr eigenes Mikrofon oder eine Quelle mit Line-Pegel über eine Stereo-Miniklinkenbuchse anschließen, die eine Versorgungsspannung für Kleinmikrofone bereitstellt, sofern diese erforderlich ist.

Der DR-07MKII ist schnell und einfach mit einem Daumen zu bedienen. Vorgänge wie Aufnehmen, Anpassen des Pegels, Löschen unerwünschter Takes und Hinzufügen von Marken sind mit nur einem Tastendruck zu erreichen. Weitere Merkmale wie Pegelbegrenzung, Trittschallfilter, variable Wiedergabegeschwindigkeit und -tonhöhe, eine chromatische Stimmfunktion und andere mehr lassen sich über das Menü aufrufen. Nutzer können einen von sechs Halleffekten auf das Eingangs- oder das Ausgangssignal legen und per Overdub-Funktion vorhandenen Aufnahmen neues Material hinzufügen. Die Pegelabsenkung verringert automatisch den Eingangspegel, um versehentliche Verzerrungen zu vermeiden. Sie arbeitet im Probemodus oder während der Aufnahme und kann mit dem eingebauten Limiter kombiniert werden. Zudem gibt es einen automatischen Pegelabgleich, der plötzliche Lautstärkesprünge während der Wiedergabe ausgleichen kann, und einen eingebauten Lautsprecher für das schnelle Überprüfen von Aufnahmen.

Im Inneren des Geräts sorgen getrennte Leiterplatten für die digitalen und analogen Signalwege für ein verbessertes Rauschverhalten, wobei eine Auslegung mit niedriger Impedanz eine weitere Absenkung von Störgeräuschen bewirkt. Nicht zuletzt werden die A/D- und D/A-Wandler mit einer separaten Versorgungsspannung gespeist, was die Audioqualität nochmals verbessert. Das Ergebnis ist reine Klangqualität mit hohem Signal-Rausch-Abstand, sehr geringer Verzerrung und weitem Frequenzbereich.

Zwei AA-Batterien versorgen den Recorder mehr als 17 Stunden lang mit Strom, selbst während der Aufnahme in CD-Qualität. Der Betrieb ist jedoch auch an einem USB-Port oder mittels optionalem Wechselstromadapter möglich. 

Hier finden sie die technischen Daten des DR-07MKII

Und hier das deutschsprachige Benutzerhandbuch