In Kooperation mit Fraunhofer IAIS

f4x
Spracherkennung
für Interviews

Wir haben eine Spracherkennung zur automatischen Transkription entwickelt, die Ihnen mit hoher Genauigkeit viel Zeit erspart.

30 Minuten Demokontingent für alle!


f4x jetzt starten
 

  • DSGVO-konforme Infrastruktur
  • in Kooperation mit Fraunhofer IAIS
  • ohne Trainings- und Lernaufwand
  • speziell für Interviews

Spracherkennung für Interviews Endlich!

Bisherige Spracherkennungsprogramme erzeugen bei Interviewtranskripten schlicht zu viele Fehler.

Mit dem Fraunhofer Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme (IAIS) haben wir f4x speziell für offene Interviews mit natürlicher Sprechweise entwickelt. Die Entwicklung wurde mit besonders hochwertigen und genauen Transkripten durchgeführt und erzeugt so auch ohne Training eine hohe Genauigkeit der Erkennung.

Die Umsetzung erfolgt verschlüsselt und DSGVO-konform in unserem Rechenzentrum in Deutschland. Niemand außer Ihnen selbst hat Zugang zu Ihren Daten.

Spracherkennung für Interviews
Spracherkennung für Interviews

Schneller zum fertigen Transkript Signifikante Zeitersparnis

80% der Tester sparten 10% bis 50% Arbeitszeit

6,3 h
Durchschnittliche Transkriptionszeit für 1 h Interview
5,1 h
Durchschnittliche Korrekturzeit bei Nutzung von f4x
Mehr Details zu unserem Zeitvergleich

Test zum Zeitvergleich

Mit verschiedenen Einzelinterviews haben wir in über 200 Messungen getestet, ob man mit f4x Zeit spart, auch wenn im Nachgang eine Korrektur erforderlich ist. Dabei haben wir eine Gruppe von Studierenden von einer Gruppe erfahrener Schreibkräfte unterschieden.

Für die manuelle Transkription benötigten die Studierenden im Schnitt das 6,3-fache der eigentlichen Interviewdauer mit einer Standardabweichung (SD) von 1,2. Für die Korrekturarbeit unserer spracherkannten Texte benötigten sie im Schnitt hingegen die 5,1-fache Zeit (SD = 1,5). Sie sparten rund 70 Minuten Bearbeitungszeit pro Stunde Interviewmaterial ein. Dieser Zeitvorteil von 19% gegenüber einer manuellen Transkription ist hierbei signifikant (p=.0036). Die Gruppe der sehr erfahrenen und schnellen Schreibkräfte transkribierte hingegen mit 1:4,2 fast genauso schnell, wie sie korrigierte.

Man profitiert von f4x umso mehr, je langsamer man manuell transkribiert.

Für deutschsprachige Interviews Hohe Qualität in der Spracherkennung

Wir haben bisher keine Lösung entdeckt, die für unser Testsetting ein besseres Ergebnis für deutschsprachige Interviews produziert.

Im Schnitt waren nur 14% der Zeichen (inkl. Kommata, Punkten, Leerzeichen, Groß-/Kleinschreibung) aus den automatisiert erstellten Transkripten zu korrigieren. Das sind so wenige, dass man diese Fehler schneller korrigiert hat, als die Aufnahme komplett selbst abzutippen.

Testen Sie selbst: Bei Neuanmeldung erhalten Sie ein kostenfreies Probekontingent von 30 Minuten!

Mehr Details zur Qualität

Je besser die Aufnahme,
desto genauer das Transkript

Hier sehen und hören Sie zwei beispielhafte Ergebnisse von f4x im Vergleich. Rot markiert sind die Fehler im Transkript. Das identische Interview mit schlechterer Tonqualität ruft mehr Fehler hervor. Je besser und deutlicher die Aufnahme, desto besser das Ergebnis!

Interview

Und wie war das denn so für dich?

Ach, das war echt toll für mich. Also, ich hab da ja ziemlich viel Freiraum, den ich nutzen konnte, und hab den ja irgendwie dann auch ausgefüllt. Aber das war richtig gut. Und ich glaub, das war so der Anfang von der ganzen Sache.

Und wer hat sich das dann auf deine Mitmenschen ausgewirkt?

Nora die waren am anfangs skeptisch. Aber die haben dann richtig Spaß bekommen an der Sache haben mitgemacht, haben selbst auch Ideen eingebracht und und hatten Spaß.

Gab es denn Leute, die sich quergestellt haben und gar nicht mitgemacht haben?

Nur der Interviewer

wie immer

wie immer

Testdatei anhören.

Telefoninterview

Und wie war das denn so verglich

ach, das war echt Stolpe mit. Aber ich hab da ja <unk> ziemlich viel Freiraum, den nutzen konnte und habe den ja irgendwie dann auch ausgefüllt. Aber das war richtig gut, und ich glaube, dass war nur der Anfang von der ganzen Sache <unk>.

Und wer hat sich das dann auf deinen Mitmenschen ausgewirkt?

Nur die waren am Antrag skeptisch. Aber die haben dann richtig spart, bekommt man eine Sache. Mitgemacht haben selbst doch Ideen eingebracht und <unk>. Wir hatten Spaß.

Gab's denn Leute, die sich quergestellt haben und gar nicht mitgemacht haben?

Nur der Interviewer

wie immer,

wenn ich über

Testdatei anhören.
Ø14%
Ø31%

zu korrigieren mit f4x

zu korrigieren ohne unser spezielles Training

Wir halten hohe Sicherheitsstandards ein DSGVO-konform

Qualitative Interviews enthalten meist personenbezogene Daten. Daher unterliegt die Weitergabe und Verarbeitung strengen Beschränkungen. Als Unternehmen mit Sitz in Deutschland haben wir f4x entsprechend der strengen Datenschutzbestimmungen der EU entwickelt. Wir achten auf hohe Sicherheitsstandards und transparente Infrastruktur, sodass Ihre Daten bei uns DSGVO-konform verarbeitet werden.

Ihre Daten werden ausschließlich zur Spracherkennung und nicht für andere Zwecke verwendet oder gar weiter gegeben. Die Übertragung Ihrer Daten erfolgt schon während des Uploads verschlüsselt. Sie können daher weder von uns noch von Dritten eingesehen werden.

Die Spracherkennung läuft ausschließlich auf ISO-27001 zertifizierten Servern in Deutschland. Alle Hosting- oder Support-Dienstleister sind über Verträge an die aktuellen EU-Datenschutzrichtlinien gebunden.

Direkt nach der Umsetzung werden die Aufnahmen gelöscht. Die Textdatei wird bis zur Abholung verschlüsselt gespeichert. Danach werden die Daten von unseren Servern gelöscht. Die fertigen Transkripte liegen dann nur noch bei Ihnen lokal als Textdatei vor.

DSGVO-konform

Spracherkennung f4x Funktion & Nutzungsablauf

  • Sie wählen Ihre Datei aus, diese wird verschlüsselt und hochgeladen.
  • Die Spracherkennung läuft und benötigt etwa die Hälfte der Dateilänge.
  • Sie starten den Download des Transkriptes. Wir löschen die Datei umgehend von unseren Servern.
Funktion & Nutzungsablauf

Preisliste ab 2020

Early Access ab Herbst 2019

f4x benötigt ein ausreichendes Kontingentguthaben.

Die Kontingentpreise staffeln sich nach Nutzergruppen und Mengen:

ab 1,50 €/h inkl. MwSt.

     
Arrow Down Early
Access
ab 14.10.2019

100 Stunden
 
  1 Stunde 15 Stunden 1.000 Stunden
Studierende / Promovierende 5 € 30 € 50 €
bis Ende 2019
 
Hochschulen / NGO / Einzelperson 10 € 60 € 100 €
ab 2020 für 350 €
1.500 €
Firmen 15 € 119 € 100 €
ab 2020 für 700 €
5.000 €
  Early Access kaufen

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt. von 19%

Oder nutzen Sie unseren Transkriptionsservice ab 2,70 € / Minute (inkl. MwSt.)

  • Transkriptionsregeln dresing&pehl
  • Geschulte Schreibkräfte
  • 4-Augen-Prinzip & QDA-kompatibel

Weitere Infos zum Transkriptionsservice