Datenschutz

Datenschutzerklärung

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist:
dr. dresing & pehl GmbH
Deutschhausstrasse 22a
35037 Marburg
Deutschland

info@audiotranskription.de

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Webseite. Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist für uns sehr wichtig. Nachstehend informieren wir Sie ausführlich über den Umgang mit Ihren Daten.

1. Zugriffsdaten und Hosting

Sie können unsere Webseiten besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Bei jedem Aufruf einer Webseite speichert der Webserver lediglich automatisch ein sogenanntes Server-Logfile, das z.B. den Namen der angeforderten Datei, Ihre IP-Adresse, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge und den anfragenden Provider (Zugriffsdaten) enthält und den Abruf dokumentiert.

Diese Zugriffsdaten werden ausschließlich zum Zwecke der Sicherstellung eines störungsfreien Betriebs der Seite sowie der Verbesserung unserer Online-Präsenz ausgewertet. Dies dient gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO der Wahrung unserer im Rahmen einer Interessensabwägung überwiegenden berechtigten Interessen an einer korrekten Darstellung unserer Online-Präsenz. Alle Zugriffsdaten werden spätestens sieben Tage nach Ende Ihres Seitenbesuchs gelöscht.

Hostingdienstleistungen durch einen Drittanbieter
Im Rahmen einer Verarbeitung in unserem Auftrag erbringt ein Drittanbieter für uns die Dienste zum Hosting und zur Darstellung der Webseite. Alle Daten, die im Rahmen der Nutzung dieser Webseite oder in dafür vorgesehenen Formularen wie folgend beschrieben erhoben werden, werden auf seinen Servern verarbeitet. Eine Verarbeitung auf anderen Servern findet nur in dem hier erläuterten Rahmen statt.

Dieser Dienstleister sitzt innerhalb eines Landes der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums.

2. Cookies

Um den Besuch unserer Webseite attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, um passende Produkte anzuzeigen oder zur Marktforschung verwenden wir auf verschiedenen Seiten sogenannte Cookies, soweit Sie hierzu Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO erteilt haben.

Cookies sind kleine Textdateien, die automatisch auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (persistente Cookies). Die Dauer der Speicherung können Sie der Übersicht in den Cookie-Einstellungen Ihres Webbrowsers entnehmen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen. Bei der Nichtannahme von Cookies kann die Funktionalität unserer Webseite eingeschränkt sein. Jeder Browser unterscheidet sich in der Art, wie er die Cookie-Einstellungen verwaltet. Diese ist in dem Hilfemenü jedes Browsers beschrieben, welches Ihnen erläutert, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Diese finden Sie für die jeweiligen Browser unter den folgenden Links:

Microsoft Edge™ / Safari™ / Chrome™ / Firefox™ / Opera™

Darüber hinaus können Sie Ihre Einwilligung jederzeit durch eine Nachricht an die in der Datenschutzerklärung beschriebene Kontaktmöglichkeit widerrufen.

3. Kontaktmöglichkeiten und Ihre Rechte

Als Betroffener haben Sie folgende Rechte:

  • gemäß Art. 15 DSGVO das Recht, in dem dort bezeichneten Umfang Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO das Recht, unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO das Recht, die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die weitere Verarbeitung
    • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
    • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung;
    • aus Gründen des öffentlichen Interesses oder
    • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit
    • die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird;
    • die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen;
    • wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder
    • Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.

Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Einschränkung oder Löschung von Daten sowie Widerruf erteilter Einwilligungen oder Widerspruch gegen eine bestimmte Datenverwendung wenden Sie sich bitte direkt an uns über die Kontaktdaten in unserem Impressum.

Datenschutzbeauftragter:
Dr. Karsten Krupna
Am Sandtorkai 77
20457 Hamburg

k.krupna@krupna.legal

Widerspruchsrecht
Soweit wir zur Wahrung unserer im Rahmen einer Interessensabwägung überwiegenden berechtigten Interessen personenbezogene Daten wie oben erläutert verarbeiten, können Sie dieser Verarbeitung mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Erfolgt die Verarbeitung zu Zwecken des Direktmarketings, können Sie dieses Recht jederzeit wie oben beschrieben ausüben. Soweit die Verarbeitung zu anderen Zwecken erfolgt, steht Ihnen ein Widerspruchsrecht nur bei Vorliegen von Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, zu.

Nach Ausübung Ihres Widerspruchsrechts werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht weiter zu diesen Zwecken verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder wenn die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient

Dies gilt nicht, wenn die Verarbeitung zu Zwecken des Direktmarketings erfolgt. Dann werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht weiter zu diesem Zweck verarbeiten.

4. Lizenzprüfung durch die Softwares f4analyse und f4transkript

Die Softwares f4transkript und f4analyse prüfen beim Start die Legitimatität der Aktivierung. Hierzu wird ein anonymer Hash-Wert samt Lizenznummer an unseren Aktivierungsserver übermittelt.

5. Datenerhebung -verwendung und -löschung im Rahmen einer automatisierten Erstellung von Transkripten "Spracherkennung"

5.1 Registrierung

Wenn Sie sich bei uns als nutzende Person (Kunde/Kundin) registrieren, erheben wir von Ihnen die folgenden Pflichtangaben (nachfolgend: „Vertragsdaten“): Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Passwort

Die Registrierung ist notwendig, da auf diesem Wege zugleich der Rahmenvertrag über die Erbringung der Transkriptionsleistung und ein Vertrag über die Auftragsverarbeitung geschlossen wird. Zugleich dient die Registrierung dem Zwecke der Zuordnung von Auftragsdaten und der Abrechnung des Transkriptionsdienstes. Schließlich wird Ihnen im Rahmen der Registrierung – sofern dies aufgrund Ihrer Tätigkeit erforderlich ist – eine zusätzliche Vereinbarung zur Geheimhaltung nach Maßgabe von § 203 StGB bereitgestellt.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Registrierung und erfolgt auf Basis von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

5.2. Vertragsabwicklung / Transkription

Aufgrund der automatisierten Transkription erhalten wir grds. keine Kenntnis von dem Inhalt der von Ihnen bereitgestellten Audiodaten. Diese werden grundsätzlich für uns unzugänglich, verschlüsselt gespeichert. Allerdings ist es im Rahmen des Transkriptionsvorgangs und des Hostings zumindest technisch nicht ausgeschlossen, dass ein Zugriff erfolgt. Selbst wenn aber ein Zugriff erfolgen sollte, haben wir regelmäßig keine Möglichkeit die Audiodaten mit einer bestimmten Person in Zusammenhang zu bringen. Dies wäre i.d.R. nur dann der Fall, wenn z.B. im Rahmen eines Interviews die beteiligten Personen namentlich genannt werden.

Da aus diesem Grund eine Identifikation einer natürlichen Person und damit einer Verarbeitung personenbezogener Daten nicht ausgeschlossen ist, schließen wir mit Ihnen einen Vertrag über die Auftragsverarbeitung und konkretisieren damit die Verpflichtungen der Parteien zum Datenschutz, die sich aus dem Hauptvertrag ergeben. Die Verarbeitung der von Ihnen bereitgestellten Audiodaten und der entsprechenden Textdateien (nachfolgend einheitlich: „Auftragsdaten“) erfolgt sodann auf Basis des Vertrags über die Auftragsverarbeitung.

Die Verarbeitung der sonstigen Daten zur Vertragsabwicklung wie z.B. Datum und Anzahl der Aufträge, Dateigröße, Datum des Uploads und des Downloads (nachfolgend einheitlich: „ergänzende Informationen zu den Auftragsdaten“) erfolgt auf Basis von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

5.3. Dauer der Datenspeicherung und Datenlöschung

- Vertragsdaten werden zur Legitimierung und Auftragskontrolle zunächst dauerhaft auf dem Spracherkennungsserver gespeichert. Die Löschung der Vertragsdaten erfolgt bei der Löschung des Accounts, sofern der Löschung keine vertraglichen und/oder gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

- Auftragsdaten werden für die Dauer der Bearbeitung bis zum Download durch Sie oder bis zum Verstreichen der vertraglich vereinbarten Löschfrist gespeichert und sodann automatisch gelöscht.

- Ergänzende Informationen zu den Auftragsdaten werden gespeichert, um die Abwicklung und Abrechnung der Einzelaufträge zu ermöglichen und diese zu dokumentieren. Diese Daten werden für die Nachvollziehbarkeit für Sie und die Dokumentation möglicher Ansprüche so lange gespeichert, wie der Account aktiv ist. Mit der Löschung des Accounts werden diese Daten gelöscht.

5.4. Datenweitergabe

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nur an Dritte oder sonstige Empfänger weiter, wenn dies zur Leistungserbringung erforderlich ist, Sie Ihre Einwilligung erteilt haben, eine gesetzliche Verpflichtung besteht oder die Datenweitergabe aufgrund einer sonstigen gesetzlichen Grundlage zulässig ist. Eine Datenweitergabe erfolgt beispielsweise an den technischen Dienstleister bzw. den Hosting Anbieter oder – im Falle eines Unternehmenstransaktion – an Interessenten/Käufer etc. Soweit erforderlich, haben wir mit den Empfängern Ihrer Daten Vereinbarungen über die Auftragsverarbeitung nach Maßgabe von Art. 28 DSGVO getroffen.

5.5. Kontaktmöglichkeiten und Ihre Rechte

Nehmen Sie mit uns z.B. über ein Kontaktformular Verbindung auf, werden Ihre Angaben gespeichert, damit auf diese zur Bearbeitung Ihrer Anfrage zurückgegriffen werden kann.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten richtet sich grds. nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht dann in der Beantwortung Ihrer Anfrage. Im Falle der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

Als betroffene Person haben Sie hinsichtlich der Vertragsdaten und der ergänzenden Informationen zu den Auftragsdaten die unter Ziff. 7 in dieser Datenschutzerklärung dargestellten Rechte. Im Übrigen wenden Sie sich im Hinblick auf die Auftragsdaten bitte an den jeweiligen Verantwortlichen.

 


Datenschutzerklärung, mit Ausnahme der Bestimmungen in Ziff.4 und 5, erstellt mit dem Trusted Shops Rechtstexter in Kooperation mit Wilde Beuger Solmecke Rechtsanwälte.