Transkription von Audio- & Videodateienf4transkript

f4transkript Windows

Windows (8.1+)

Version: 7.0.6
f4transkript Windows USB

Windows USB

Version: 7.0.6
f4transkript macOS

macOS (10.14+)

Version: 8.0.2
f4transkript Linux

Linux

Version: 7.0.6
f4transkript Handbuch

Handbuch

Version: 7

Versionshinweise – f5transkript (MacOS)

Neue Funktionen in F5.app 2.0 (19.2.2014):

  • Ganz neues Benutzerinterface, das jetzt f4 ähnlicher ist
  • Der Text wird jetzt in doppelter Größe dargestellt, um das Bearbeiten zu vereinfachen
  • Neuer USB-Code, damit man Fußschalter auch im laufenden Betrieb anstecken kann, und diese von F5 sofort erkannt werden
  • F5.app hat jetzt eine Code-Signatur für das Programm, um die Sicherheit zu erhöhen
  • Vor dem Löschen einer Textsubstitution fragt F5 jetzt nach
  • Es gibt neue Textsubstitutionen
  • Die Zeitanzeige berücksichtigt jetzt auf einen eventuell vorgegebenen Offset
  • Neue Zeitmarken haben jetzt immer die gleiche Formatierung wie der aktuelle Text
  • Klicks in eine Zeitmarke führen jetzt nur noch im aktiven Dokument dazu, daß die Mediendatei an diese Stelle gespult wird
  • Zahlreiche kleinere Verbesserungen und Korrekturen

Neue Funktionen in F5.app 2.1 (4.6.2014):

  • Die Darstellungsgröße des Textes kann jetzt von 50% bis 250% skaliert werden
  • Filmdateien können in einem separaten Fenster abgespielt werden
  • Ein neues Sprecher Menü erlaubt das automatische, wechselnde Einfügen von zwei Sprechernamen
  • Das neue Bluetooth-Fußpedal wird unterstützt (Bluetooth LE 4.0 Hardware am Mac ist erforderlich)
  • Die Textersetzungen können jetzt auf Wunsch ohne eigene Textattribute eingefügt werden, also das aktuelle Format des Textes benutzen
  • Man kann jetzt Audio- und Videodateien einfach auf das Programmsymbol ziehen, um sie zu öffnen
  • Probleme mit den Absatznummern in verschiedenen Skalierungen behoben
  • Probleme mit USB-Seriennummern auf bestimmten USB-Sticks behoben
  • Probleme mit dem Speichern der Abspielgeschwindigkeit behoben

Neue Funktionen in F5.app 2.2 (29.10.2014):

  • Nach dem Hinzufügen eines neuen Textbausteines ist dieser in der Liste sofort selektiert und kann bearbeitet werden
  • Texte können auch ohne Zeitmarken gespeichert werden, dazu gibt es jetzt eine neue Option in den Programmeinstellungen
  • Der globale Hotkey F5 kann jetzt in Mac OS X 10.9 Mavericks und Mac OS X 10.10 Yosemite besser benutzt und geändert werden
  • Die Taste zum Hinzufügen neuer Textersetzungen funktioniert jetzt immer korrekt
  • Die visuelle Gestaltung des Hauptfensters wurde etwas überarbeitet und angepasst
  • Die Tasten für die Tastaturkürzel in den Einstellungen stehen jetzt korrekt hinter dem betreffenden Text
  • Die Bluetooth-Funktion kann jetzt mit einem besonderen Preferences-Key ausgeschaltet werden, falls ein Rechner etwa Probleme mit Bluetooth hat
  • Neue Programm-Signatur für Mac OS X 10.9.5 und 10.10 zur verbesserten Sicherheit
  • Zwei mögliche Fehler beim Laden bestimmter RTF-Dateien behoben

Neue Funktionen in F5.app 2.2.2 (11.12.2014):

  • Behebt ein visuelles Problem in Mac OS X 10.10 Yosemite, wo die Zeitmarken-Tasten hässlich transparent waren
  • Die Tasten für das Hinzufügen und Entfernen von Textbausteinen unter der Liste funktionieren jetzt in allen Situationen
  • Die Tastenkürzel werden jetzt im Menü korrekt angezeigt, speziell die Befehlstasten stimmen jetzt (funktioniert hatten sie auch vorher)
  • Behebt ein Problem im Sprechermenü, wenn die automatischen Zeitmarken ausgeschaltet waren
  • Behebt ein Problem in F5 v2.2, bei dem unter Umständen die Einstellungen zurückgesetzt wurden
  • Behebt ein Problem in Mac OS X 10.10 Yosemite, wo hin und wieder der Ton eines Dokumentes nach dem Schließen weiterlief

Neue Funktionen in F5.app 2.3 (11.2.2015):

  • Drei USB Fußschalter werden unterstützt, und die Aktionen der Schalter lassen sich in den Einstellungen individuell anpassen
  • Die Suche nach USB und Bluetooth LE Fußschaltern beim Programmstart kann jetzt in den Einstellungen an oder abgeschaltet werden
  • Die automatisch einfügbaren Sprechernamen lassen sich jetzt beliebig formatieren, mit etwa in anderer Schriftart und Schriftgröße
  • Man kann bei den Textbausteinen jetzt die Reihenfolge in der Liste beliebig ändern, um auf Wunsch eine bessere Übersicht zu bekommen
  • F5 enthält jetzt auch eine italienische und französische Programmoberfläche
  • Beim Einsatz einer USB-Lizenz speichert F5 jetzt die Textbausteine und die automatisch gesicherten Dateien neben dem Programm auf dem USB-Stick ab, zum Datenschutz
  • Bessere Fehlermeldungen, wenn der Lizenz-Aktivierungsserver nicht erreicht werden kann
  • Besseres Verhalten, wenn es ein leeres Dokument gibt, und ein weiteres Dokument geöffnet wird. In diesem Fäll schließt F5 jetzt das leere Dokument einfach
  • Fehler behoben beim manuellen Einfügen der Sprechernamen über das Menü

Neue Funktionen in F5.app 2.4 (7.5.2015):

  • F5 zeigt jetzt die genaue Zeit an, wenn die Maus über der Zeitleiste für die Mediendatei steht
  • Ein neues Textfeld für Kommentare und Beschreibungen wurde hinzugefügt. Dessen Inhalt wird mit dem Dokument gespeichert und geladen
  • Die visuelle Gestaltung der Benutzeroberfläche wurde verbessert
  • Fehler im Handling der Fußschalter behoben, wenn F5 nicht das aktive Programm war. Damit kann man jetzt wieder in anderen Programmen transkribieren
  • Behebt einen Fehler in Apples ‘Sandbox’, der zu einer Fehlermeldung wegen angeblich mangelnder Zugriffsrechte führen konnte

Neue Funktionen in F5.app 2.4.1 (15.7.2015):

  • Behebt ein Problem aus Version 2.4 das manchmal dazu führen konnte, daß das Dokumentenfenster nicht zu sehen war
  • F5 zeigt jetzt die genaue Zeit an, wenn die Maus über der Zeitleiste für die Mediendatei steht
  • Ein neues Textfeld für Kommentare und Beschreibungen wurde hinzugefügt. Dessen Inhalt wird mit dem Dokument gespeichert und geladen
  • Die visuelle Gestaltung der Benutzeroberfläche wurde verbessert
  • Fehler im Handling der Fußschalter behoben, wenn F5 nicht das aktive Programm war. Damit kann man jetzt wieder in anderen Programmen transkribieren
  • Behebt einen Fehler in Apples ‘Sandbox’, der zu einer Fehlermeldung wegen angeblich mangelnder Zugriffsrechte führen konnte

Neue Funktionen in F5.app 2.5 (29.11.2015):

  • Das Programm läuft jetzt in 64-Bit, und benutzt die neue AVFoundation für Filme und Audio-Dateien, und nicht mehr das alte QuickTime
  • Behebt ein Problem mit der USB-Erkennung in Mac OS X 10.11 El Capitan
  • Über einen Netzwerk-Lizenz-Server können jetzt Campus-Lizenzen verwaltet werden
  • Nach dem Tippen einer Textersetzung wird das getippte Zeichen auch hinter dem ersetzten Text angefügt. Wenn also etwa ein Return eingegebne wird, kommt auch korrekt eine neue Zeile
  • Das große Texteingabefeld kann jetzt immer per Mausklick aktiviert werden. Bisher wurden Klicks hinter oder unter dem Endes des Textes nicht zum Aktivieren erkannt
  • Text im Kommentarfeld ist jetzt immer nur maximal so breit wie das Feld, und wird dynamisch neu umgebrochen, wenn sich die Breite ändert

Neue Funktionen in F5.app 2.5.1 (3.12.2015):

  • Das Programm wurde komplett umgeschrieben, und läuft jetzt in 64-Bit, und benutzt die neue AVFoundation für Filme und Audio-Dateien, und nicht mehr das alte QuickTime
  • Behebt ein Problem mit der USB-Erkennung in Mac OS X 10.11 El Capitan
  • Über einen Netzwerk-Lizenz-Server können jetzt Campus-Lizenzen verwaltet werden
  • Nach dem Tippen einer Textersetzung wird das getippte Zeichen auch hinter dem ersetzten Text angefügt. Wenn also etwa ein Return eingegebne wird, kommt auch korrekt eine neue Zeile
  • Das große Texteingabefeld kann jetzt immer per Mausklick aktiviert werden. Bisher wurden Klicks hinter oder unter dem Endes des Textes nicht zum Aktivieren erkannt
  • Text im Kommentarfeld ist jetzt immer nur maximal so breit wie das Feld, und wird dynamisch neu umgebrochen, wenn sich die Breite ändert

Neue Funktionen in F5.app 3.0 (22.1.2016):

  • Komplett neu geschriebene Benutzeroberfläche
  • Wellenform-Anzeige der geladenen Audio- oder Video-Datei mit kompletter Navigation und Vergrößerung
  • In der Wellenform kann ein Bereich markiert, und dessen Länge per Hotkey in das Dokument eingefügt werden
  • Laden und Speichern von Textbausteinen, kompatibel zum f4-Format
  • Frei definierbare Zeitmarken-Formate für die bessere Integration mit anderen Produkten
  • Retina Icons
  • Zahlreiche kleine Verbesserungen und Korrekturen

Neue Funktionen in F5.app 3.0.2 (1.4.2016):

  • Fehler behoben beim Erzeugen von Zeitmarken in bestimmten Formaten und bestimmten Mac OS X Versionen
  • Das Videofenster wird bei der Benutzung von Audio-Dateien wieder ausgeblendet

Neue Funktionen in F5.app 3.1 (21.6.2016):

    • Synchromodus! Text und Ton werden mit vorhandenen Zeitmarken automatisch synchron angezeigt. Wenn der Text gescrollt wird, spielt F5 den passenden Audio-Bereich ab, und umgekehrt
    • Export von Transkriptionen als “.srt” Untertitel-Datei. Damit lassen sich die Standard-Untertitel-Dateien für Filme jetzt leicht mit F5 erstellen
  • Die Eingabe der Zeit-Offsets in den Einstellungen ist jetzt komplett fehlerfrei und komfortabel über Menüs möglich
  • Weitere USB-Fußschalter werden unterstützt
  • In der Wellenform wird jede Minute eine Linie als Markierung angezeigt, um die Navigation in großen Dateien zu erleichtern
  • Textersetzungen werden jetzt auch durch die Tasten Punkt, Komma, Semikolon und Doppelpunkt ausgelöst
  • Die Zeit-Offsets können jetzt auch negativ sein
  • Im Medien-Menü kann man jetzt schnell das automatische Erstellen von Zeitmarken an- oder ausschalten
  • In den Einstellungen gibt es eine neue Option: “Filmfenster immer im Vordergrund”, damit Sie auf Wunsch das Filmfenster immer über allen anderen Fenstern angezeigt bekommen können
  • Der Name der geladenen Audio- oder Video-Datei wird jetzt im Fenster angezeigt, unterhalb des Textes und der Wellenform
  • F5 speichert jetzt in allen Textformaten das eingestellte Papierformat mit ab
  • Nach dem Laden einer Audio- oder Video-Datei wird diese nicht mehr automatisch abgespielt
  • Das Video-Fenster ist jetzt in jedem Fall kleiner als der Bildschirm, auf dem das Fenster plaziert ist
  • Weitere Verbesserungen und Korrekturen

Neue Funktionen in F5.app 3.2 (29.11.2016):

  • Zeitmarken können jetzt auch im Kommentarfeld angelegt werden. Wenn sie angeklickt werden, springt der Text und die Mediendatei an die angegebene Stelle
  • Auch Absatzzahlen sind im Kommentarfeld möglich, Sie können sie im Bearbeiten-Menü an- und ausschalten
  • F5 liest jetzt SMPTE-Informationen aus Filmdateien, und setzt den Wert als Offset für neue Zeitmarken in dem Dokument
  • Dieser Offset kann durch Klick auf die Zeitangabe oder den Dateinamen der Filmdatei geändert werden
  • Der benutzte Offset wird hinter dem Medien-Dateinamen angezeigt
  • Kursiv kann jetzt über Befehl-I ausgewählt werden
  • Im Zeitmarkenformat ist jetzt auch “H” für eine einstellige Stunde möglich
  • Auch die Absatzzahlen im Textfeld können jetzt auf Wunsch ausgeblendet werden
  • Die Formatierungsleiste und das obere Lineal lassen sich ebenfalls jetzt ausblenden
  • Zeitmarken können jetzt auch automatisch gleichzeitig sowohl am Anfang, als auch am Ende eines Absatzes erzeugt werden
  • Das rechte Optionsfeld kann jetzt auch komplett ausgeblendet werden
  • Installationshilfe: Wenn Sie F5 neu herunterladen und starten, bietet das Programm an, sich selbst in den Programme-Ordner zu verschieben
  • Sie können jetzt eine Mediendatei einfach in ein geöffnetes Programmfenster ziehen, und sie damit laden
  • F5 merkt sich jetzt das vorige Zeitmarkenformat, wenn diese über das Menü abgeschaltet werden
  • Die Icons werden jetzt wieder in Orange markiert, wenn sie aktiv sind, etwa für Fettschrift, oder den Synchromodus
  • Der Synchromodus ist jetzt standardmäßig zunächst ausgeschaltet
  • Auf Wunsch werden Zeitmarken jetzt ohne zusätzliches Return hinzugefügt
  • Auf Wunsch werden Zeitmarken jetzt auch ohne Leerzeichen eingefügt
  • Sonderzeichen, wie das é und andere, die mehrere Tasteneingaben benötigen, werden jetzt besser verarbeitet
  • Beim Laden eines Dokumentes mit verbundener Mediendatei springt F5 jetzt richtig nach dem Laden an die beim Speichern aktive Stelle
  • Verbesserungen für macOS Sierra

Neue Funktionen in F5.app 3.2.1 (3.2.2017):

  • Verbesserungen im Export von “.srt” Untertiteln. Die Zeitmarken in diesen Dateien haben jetzt ein besseres, kompatibleres Format, und eventuelle eigene Zeitmarken im Text werden zuverlässig ausgeblendet. Ebenfalls wird als Dateiname der Name einer geladenen Mediendatei voreingestellt
  • Die minimale Spulzeit wurde von 2 Sekunden auf 0.1 Sekunden reduziert
  • Bei aktiven USB-Lizenzen fragt F5 jetzt nicht mehr, ob das Programm beim ersten Start in den Programme-Ordner verschoben werden soll
  • Ein in den globalen Programmeinstellungen eingerichteter Zeit-Offset wird jetzt für neue Dokumente übernommen. Im Dokument können Sie den Start-Offset durch einen Klick in die große Zeitanzeige anpassen. Dieser Wert wird dann auch im Dokument gespeichert
  • weitere kleine Verbesserungen für macOS Sierra

Neue Funktionen in F5.app 3.2.2 (18.5.2017):

  • Unterstützung für den neuen Bluetooth-Fußschalter
  • F5 kann jetzt auch Text-Ersetzungen aus f4 importieren. Für Ersetzungen ohne Auslösetext fügt F5 hier “k1” bis “k-n” ein, was aber natürlich jederzeit ersetzt werden kann
  • Die Zeitoffsets für Medien-Dateien können jetzt bis zu 24 Stunden lang sein
  • Bei den Einstellungen für den Zeitoffset im Dokument und in den Programmeinstellungen gibt es jetzt auch eine Reset-Taste, die alle Werte auf die Vorgaben zurückstellt
  • Fehler beim Laden der Kommentare behoben. Hier konnte es vorkommen, daß der letzte Buchstabe nicht angezeigt wurde
  • Fehler beim Laden und Speichern von Textersetzungen in japanischen oder anderen Schriftsystem behoben
  • Weitere kleine Verbesserungen

Neue Funktionen in F5.app 3.5 (2.2.2018):

  • Im neuen Vollbildmodus zeigt F5 eine stark reduzierte Oberfläche, damit man sich besser auf das eigentliche Schreiben konzentrieren kann. Der aktuelle Absatz wird dabei heller markiert
  • Feste Breite: Auf Wunsch schaltet F5 ein Dokument in Feste Breite, bei der exakt 62 Zeichen (Din A4), oder 65 Zeichen (US Letter) pro Zeile in einer Schrift mit fester Breite angezeigt werden. In den Einstellungen kann das gewünschte Format ausgewählt werden
  • Schreibstatistik (noch im Test-Stadium): Während der Arbeit beobachtet F5, wie lange die Transkription des Audio-Materials dauert, und zeigt die bisher benötigte Zeit, sowie die berechnet voraussichtliche Zeit bis zum Abschluss der Arbeit an
  • Beim Programmstart und über ein neues Kommando im Fenster-Menü zeigt F5 jetzt auf Wunsch eine Liste der zuletzt benutzen Transkriptionsdokumente an, die sich dann schnell wieder öffnen lassen
  • Mit einem neuen Tastaturkürzel und einem Menübefehl kann im Text zur nächsten Zeitmarke gesprungen werden
  • In der Liste der Textersetzungen läßt sich jetzt die Reihenfolge der Darstellung ändern
  • Kommentare in Textersetzungen (beginnen mit “<–“) werden jetzt hellgrau angezeigt und beim Ersetzen im echten Text ignoriert
  • Neue Standard-Textersetzungen in Deutsch und Englisch als Vorgaben
  • Im Text -Editor können jetzt auf Wunsch auch die Standard-Textersetzungen von macOS benutzt werden
  • Zahlreiche kleinere Verbesserungen und Korrekturen

Neue Funktionen in F5.app 7.0 (7.5.2018):

  • Verbesserungen im neuen Vollbildmodus mit der stark reduzierten Oberfläche, damit man sich besser auf das eigentliche Schreiben konzentrieren kann
  • F5 erzeugt jetzt alle neuen Zeitmarken auf eine besondere Weise, die auch mit R-T-L (right-to-left, also von rechts nach links) Texten funktionieren
  • Die Tastaturkürzel können jetzt in den Einstellungen mit einem Knopfdruck auf die Vorgaben zurückgesetzt werden
  • In den Einstellungen für das Fußpedal gibt es jetzt auch die Möglichkeit, die linke und rechte Taste zu ignorieren
  • Die F11-Taste kann jetzt benutzt werden, um das aktuelle Eingabefenster in den Vollbildmodus zu schalten
  • Verbesserungen beim Umgang mit Lizenzen und Lizenz-Servern
  • Verbesserungen beim Export von Untertitel-Dateien im SRT-Format
  • Verbesserungen für Mac OS X 10.9 und früher
  • Verbesserungen in macOS 10.12 und 10.13
  • Verbesserungen beim Öffnen und Schließen von mehreren Dokumenten gleichzeitig
  • Zahlreiche kleinere Verbesserungen und Korrekturen

Neue Funktionen in F5.app 7.0.1 (7.6.2018):

  • In den Einstellungen gibt es jetzt eine neue Option zum Erzeugen von “RTL” (right-to-left) Zeitmarken. Wenn Sie etwa arabische Texte transkribieren, schalten Sie diese Option einfach ein. Das erhöht die Kompatibilität zu Programmen wie Microsoft Word
  • Bessere Erkennung von USB-Seriennummern für die USB-Lizenzen in macOS High Sierra und älteren Mac OS X Versionen
  • Allgemeine Verbesserungen und Korrekturen

Neue Funktionen in F5.app 7.0.2:

  • Der SRT-Export berechnet jetzt die Zeitstempel für die Untertitel sehr viel besser aus den im Dokument vorhandenen Zeitmarken
  • Besseres Verhalten bei der Verwendung von Textersetzungen aus sehr alten F5-Versionen
  • Bessere Möglichkeiten zur Aktivierung der Software in besonders geschützten, netzwerkfreien Bereichen>
  • Behebt ein Problem bei der Erkennung von SMTPE-Timecodes in bestimmten Filmdateien>
  • Verbesserungen für macOS 10.14
  • Allgemeine Verbesserungen und Korrekturen

Neue Funktionen in f4transkript 8.0:

  • Neuer Name: F5 heißt jetzt f4transkript
  • Neues modernes Programm-Icon
  • f4x zum vollautomatischen Transkribieren von deutschsprachigen Texten
  • Bessere Wellenform für sehr lange Audio- und Video-Dateien
  • Textbausteine können jetzt die Variable %time% enthalten, die bei Benutzung mit einer aktuellen Zeitmarke ersetzt wird
  • Textbausteine können jetzt die Variable %enter% enthalten, die bei Benutzung mit einem Absatzumbruch und Sprecherwechsel ersetzt wird
  • Textbausteine können jetzt die Variable %para% enthalten, die bei Benutzung mit einem Absatzumbruch ersetzt wird
  • Textbausteine können jetzt die Variable %newline% enthalten, die bei Benutzung mit einem Zeilenumbruch ersetzt wird
  • Verbesserungen für macOS 10.15
  • Das Programm ist jetzt von Apple “notarisiert”, was die Sicherheit erhöhen soll
  • Allgemeine Verbesserungen und Korrekturen

Neue Funktionen in f4transkript 8.0.1:

  • Bessere Navigation im Zehntelsekunden-Takt
  • Besseres verhalten bei negativen Zeitmarken in den Dokumenteneinstellungen
  • Besseres Verhalten beim Anlegen von Textersetzungen mit leerem Ursprungstext oder leerem Textbaustein
  • Die Wellenform ist jetzt immer anklickbar

Neue Funktionen in f4transkript 8.0.2:

  • Verbessertes Lizenz-Schema
  • Die Wellenform erzeugt jetzt hochauflösende Darstellungen nur auf Wunsch

Versionshinweise – f4transkript (Windows + Linux)
Version 7.0.6 (Dez 2018)

  • Bug: Fußschalter: Philips ACC2330 blockt nicht mehr die Steuerung durch F-Tasten in Edu-Version
  • Bug: Fußschalter: Supportmail enthält nun korrekte Bezeichnung des Fußschalters
  • Bug: Sprechformatierung: Änderungen setzen Schriftart und Größe nicht mehr auf Arial/9pt

Version 7.0.5 (Nov 2018)

  • Bug: Lizenzen: Linux: Aktivierung der Software funktioniert jetzt auch unter Linux wieder.

Verbesserungen

  • Besser: Export: Standardwerte für Seitenränder in RTF

Version 7.0.4 (Oct 2018)

  • Bug: Fußschalter: Fehlerbehebung bei Scythe Schaltern
  • Bug: Lizenzen: Windows: Lizenz wird jetzt in ProgramData geschrieben auch wenn dort kein f4transkript-Ordner vorhanden ist.

Version 7.0.3 (Sep 2018)

  • Bug: Fußschalter: Kein sofortiges Beenden mehr bei alten Philips-Schaltern
  • Bug: Fußschalter: Kein sofortiges Beenden mehr bei einem angeschlossenen Science II beim Schließen der Software
  • Bug: Sonstiges: Demoversion: Keine Merkwürdigen Effekte mehr beim Spulen über das Zeitlimit der 5 Minuten hinaus.

Version 7.0.2 (Jun 2018)

  • Bug: Export: Korrektur beim Export mit Absatzzahlen.
  • Bug: Medienwiedergabe: Videofenster ist nicht mehr in seiner Größe limitiert.
  • Bug: Windows: Laufende Software stürzt bei ShutDown nicht mehr mit Fehlermeldung ab.

Version 7.0.1 (Jun 2018)

  • Medienwiedergabe (Linux): Unterstützung von VLC 3.x (für die Wellenformdarstellung wird ffmpeg benötigt).
  • Zeitmarken: Zeitmarken funktionieren jetzt auch im Distraction Free Modus

Version 7.0.0 (Apr 2018)

  • Allgemein: Augenfreundlicher Vollbildmodus (F11)
  • Allgemein: Feste Seitenbreite / Sprecherüberlappungen (F12)
  • Allgemein: Hinweis auf neue Features
  • Allgemein: Statistikfunktion (beta)
  • Allgemein: Einklappen bzw. kleiner Schieben der rechten Seite
  • Export: Export mit Absatzzahlen
  • Export: Speichern im Plain-Text-Format ist jetzt auch ohne Zeitmarken möglich
  • Fußschalter: Unterstützung der neuen Fußschaltermodelle von Philipps (ACC2330 und ACC2310) in der Pro-Version
  • Fußschalter: Abspielen/Pause als neue Option
  • Fußschalter: Hinweis auf in der Pro unterstützte Fußschalter in der Demo- & EDU-Version
  • Hotkeys: Handbuch mit F1 aufrufbar
  • Hotkeys: Hotkey zum Kopieren der aktuellen Zeit in die Zwischenablage (STRG+F8)
  • Hotkeys: Sprung innerhalb der Mediendatei mit STRG+J
  • Hotkeys/Tastatur: Menüs Öffnen per ALT+P, ALT+T, ALT+M, ALT+S
  • Kommandozeile: Parameter -J für den direkten Sprung beim Laden einer Mediendatei über Kommandozeile
  • Sprecher: Unterschiedliche Formatierung von Sprechern
  • Tastatur/Einstellungen: Navigation der Einstellungen per Tastatur
  • Textbausteine/Editor: Automatische Ersetzungen
  • Textbausteine: Autokorrektur-Preset wird mit ausgeliefert
  • Wellenform: Zeit-Lineal in Wellenform
  • Editor: Text behält nun immer Breite nach einklappen der Optionen
  • Editor: Fehlende Nachfrage nach Zeitmarkenkonvertierung falls Haupteditor leer und Zeitmarken im Kommentar kommt nun
  • Editor/Einstellungen: (De)Aktivieren der Sprechermarkierung aktualisiert sich sofort
  • Editor: Windows: Drücken der rechten Windows-Taste schreibt keinen Backslash mehr
  • Einstellungen: Einklappen der Hotkeys scrollt nicht mehr ganz nach unten
  • Einstellungen: Formatierung: Schriften im Dropdown der Schriftart übermalen nicht mehr Scrollbar
  • Einstellungen: Label sind nun nicht mehr zu lang und werden per … abgeschnitten
  • Einstellungen: Leeroptionen des Dropdowns für Fußschalterkonfiguration entfernt
  • Einstellungen: Windows: Tooltip-Bereich für Hotkeys ist nicht mehr extrem klein *über/unter* Label
  • Einstellungen: Klick auf ‘Einstellungen auf Standard…’ setzt nun alle Einstellungen zurück
  • Einstellungen: ‘x’ für Einstellungen wird nicht mehr doppelt gezeichnet
  • Installer: Legt bei Update presets-Ordner wieder an (statt ihn vollständig gelöscht zu lassen)
  • Laden: Korrektur beim Laden von durch f5transkript erzeugten Transkripten. In manchen Fällen wurden Sonderzeichen nicht korrekt eingelesen
  • Lizenzen: Bei Silent-Aktivierungen wird im Falle einer USB-Lizenz die Lizenz jetzt auf den USB-Stick geschrieben, statt auf die Festplatte
  • Lizenzen: Beim Start mit USB-Lizenz wird diese nun in jedem Fall genommen und nicht eine evtl. auf der Festplatte befindliche
  • Widgets: Komponenten reagieren nicht mehr auf Mausklicks, die nicht bei Ihnen gestartet wurden
  • Widgets: Dropdown: Nach oben Scrollen rotiert nicht mehr an das Ende
  • Widgets: Dropdown: Windows: Dropdown ist jetzt per Mausrad scrollbar
  • Widgets: Dropdown: Scrollen per Mausrad scrollt nicht mehr Optionspanel statt Optionen
  • Widgets: Dropdown: Dropdowns lassen sich ohne sichtbare Scrollbar nicht mehr so scrollen, dass Optionen aus dem Sichtbereich verschwinden
  • Widgets: TextCtrls: Linux: Infotexte bei leeren TextCtrls werden nun angezeigt
  • Speichern/Export: Korrekter Umgang im RTFHandler mit \pard und \par
  • Start/Kommandozeile: Ubuntu 14.04: Start von Kommandozeile funktioniert nun
  • Textbausteine: Kein sofortiges Beenden der Software mehr nach Laden eines Presets
  • Textbausteine: Kein fehlerhaftes Einfügen bei Kommentar ohne Leerzeichen vor Trenner mehr
  • Sonstiges: Kein Absturz mehr, wenn Programm geschlossen wird, während Upgrade-Hinweis angezeigt wird

Verbesserungen

  • Allgemein: Meldung nach Eingabe einer Seriennummer, ob Aktivierung erfolgreich
  • Autosave: Meldung beim Start, falls keine Autosaves geschrieben werden können
  • Autosave: Speichert Zeitmarken immer mit
  • Editor: Leere Transkripte übernehmen sofort neue Standardformatierung
  • Editor: ScrollBars sind nun die gleichen wie im Optionsbereich
  • Einstellungen: Nachrichtendialog nach Ändern der Standardschriftart
  • Export: Der Export mit Absatzzahlen und Zeitmarken kann jetzt über Checkboxen im Menü aktiviert oder deaktiviert werden
  • Hotkeys: Kategorisierung der Hotkeys
  • Hotkeys: Hotkeys funktionieren auch mit Zahlen des Ziffernblock
  • Hotkeys: Hotkey der Suche ist nun konfigurierbar
  • Hotkeys: Hotkeys können per Entfernen (Entf) auch gelöscht werden
  • Import/Export/Zeitmarken: Speichern des Zeitmarkenformats im Transkript
  • Laden/Import: Die letzte Position innerhalb der zuletzt bearbeiteten Mediendatei wird sich gemerkt und wiederhergestellt
  • Laden/Import: Dialog Mediendatei laden wird bei Wunsch des Nichtladens nicht mehr angezeigt
  • Lizenzen: Silent-Aktivierungen können auch bei bestehender Aktivierung durchgeführt werden
  • Lizenzen: Silent-Aktivierungen geben jetzt auch Meldungen über die Konsole aus
  • Menu: Die Liste der zuletzt geladenen Dateien kann per Menü gelöscht werden
  • Performanz: Performanz beim Scrollen erhöht
  • Programmstart: Prüfung der Seriennummer ist nun toleranter (Groß-/Kleinschreibung, etc.)
  • Programmstart: Bei Start nach Programmabsturz Hinweis, dass f4transkript nicht ordnungsgemäß beendet wurde und Frage, ob die zuletzt geladene Datei geladen werden soll
  • Speichern/Export: Warnmeldung für Wordbearbeitung, falls zu viele Sprecher
  • Suche: Elemente bei zu kleiner Suchleiste werden nun zweizeilig positioniert
  • Supportmail: HID wird mit in die Supportmail geschrieben
  • Textbausteine: Das Standard-Preset wurde aktualisiert
  • Textbausteine: Hotkeykonfiguration aus Liste entfernt. Die ersten 10 sind jetzt über die Hotkeyeinstellungen konfigurierbar (zugunsten der Ersetzungsliste)
  • Toolbar: Zwischen Lupe und Dropdown Miniabstand
  • Wellenform: Selektion wird aufgeboben bei Klick auf Zeitmarke oder Abspielen ab Caretposition, wenn die gewünschte Zeit außerhalb der Selektion liegt
  • Wellenform: Zoombuttons der Wellenform deaktivieren sich optisch, wenn kein Zoom mehr möglich ist
  • Widget: Dropdown: Bei Focus gesamten Text markieren
  • Widget: Dropdown: Mit Hovereffekt
  • Widget: Farbdialog verbessert
  • Widget: ScrollBar: Bei Klick in leeren Scrollbereich wird der Scrollbalken nun mittig zentriert
  • Zeitmarken: Bei Änderung des Offsets Nachfrage, ob vorhandene Zeitmarken angepasst werden sollen
  • Sonstiges: Update-Fortschrittsdialog wird nun auf dem richtigen Bildschirm dargestellt
  • Sonstiges: Handelt es sich bei der aktiven Lizenz um eine USB-Lizenz, wird das nun auch im Infobereich und im Programmtitel angegeben

Version 6.2.6 (Mai 2018)

Neu

  • Hinweisdialog für Version 7.0
  • Medienwiedergabe (Linux): Wellenformunterstützung für VLC 3.x temporär abgeschaltet, da der neue VLC damit Probleme hat

Version 6.2.5 (Aug 2017)

  • Import/Export: Linux: KDE: Dateidialog sind nicht mehr dunkel und somit nun lesbar
  • Start: Linux: Ubuntu: f4transkript.sh startet von Nautilus aus
  • Sonstiges: Kein sofortiges Beenden bei zu großer Höhe des Programmfensters mehr

Verbesserungen

  • Lokalisierung: Verbesserungen in der polnischen Lokalisierung

Version 6.2.4 (May 2017)

  • Editor: Ändern der Schriftgröße und -art jetzt immer möglich
  • Medienwiedergabe: Abspielen ab Cursorposition mit F6 funktioniert nun, falls Caret auf Zeitmarke
  • Textbausteine: %time% als Platzhalter für Zeitmarken berücksichtigt nun einen gesetzten Offset

Verbesserungen

  • Eigenschaften: Die ID wird nun immer angezeigt
  • Lokalisierungen: Erste Fassung von Farsi hinzugefügt
  • Sprecher: Es werden nun bis zu 26 Hotkeys automatisch vergeben
  • Update-Abfrage bei Netzwerklizenzen wurde abgeschaltet

Version 6.2.3 (Mär 2017)

  • Windows: Speichern erfolgreich Meldung behindert nicht mehr Schreibfluss

Version 6.2.2 (Mär 2017)

  • Die Eingabe der Seriennummer mit darauf folgendem direkten Enter führt nun nicht mehr zum sofortigen Beenden des Programms.

Version 6.2.1 (Feb 2017)

  • Slider bleiben nicht mehr an einem bestimmten Wert hängen (Lautstärke war z.B. nicht über x% möglich).

Version 6.2.0 (Feb 2017)

  • Fußschalter: Unterstützung des LFH5220 von Philips
  • Editor: Abspielen ab Cursorposition mit F6
  • Editor: Geschütztes Leerzeichen im Editor möglich
  • Hotkeys: Tastenkombination für Spulinterval erhöhen und verringern (ALT+F5 und ALT+F3)
  • Hotkeys: Tastenkombinationen für Editor (STRG+E) und Kommentar (STRG+M)

Verbesserungen

  • Datei Öffnen: Kombifilter von Mediendateien und Transkripten bei STRG+O
  • Textbausteine: Standardbausteine im Initalverzeichnis auch nach Update
  • Barrierefreiheit: Ausgabe von Nachrichtendialogen bei Jaws-Nutzung
  • Barrierefreiheit: Rückmeldung der eingestellten Slider-Werte (Lautstärke, Geschwindigkeit, Spulintervall) bei Jaws-Nutzung

Fehlerbehebungen

  • Fehler bei der Zeitmarkenkonvertierung behoben.
  • Umbenennen von Sprechernamen funktioniert jetzt besser.
  • Keypicker für Hotkeys funktionieren jetzt besser.
  • Windows: Editor mit Fokus scrollt bei Mausradscroll auf Optionen nicht mehr mit.
  • Editor: Selektion bleibt bei Fokuswechsel zwischen Editor und Kommentar nicht mehr erhalten
  • Textbausteine: Windows: Verwendung von Dateinamen in Sprachen mit nichtlateinischem Alphabet bei Textbausteinen möglich.
  • Nach dem Laden einer Mediendatei wird der Zeitstrahl jetzt immer korrekt auf 0 gesetzt.

Version 6.1.0 (Jan 2017)

  • Editor: Textfarben werden nun unterstützt.
  • Editor: Zusätzliche Tastenkombinationenen für Cut (Umschalt+Entf), Copy (Strg+Einfg), Paste (Shift+Einfg), Undo (Alt+Backspace) und Redo (Alt+Shift+Backspace).
  • Audio und Video: Umschaltmöglichkeit zwischen VLC und Windows Media Player
  • Audio und Video: Option für Videofenster immer im Vordergrund
  • Der Zielordner für die Autosavedateien kann nun über die Optionen verändert werden.
  • Info und Hilfe: Versand einer Mail an den Service

Verbesserungen

  • Russisch als Lokalisierung hinzugefügt.
  • Textbausteine: Die letzten vier verwendeten Textbausteinsets sind jetzt über ein Dropdown verfügbar.
  • Textbausteine: Der beim Speichern und Laden zuletzt verwendete Pfad wird sich gemerkt.
  • Textbausteine: Bei einer frischen Installation wird zeigt nun der initale Pfad der Textbausteinsets auf die mitgelieferten Sets.
  • Textbausteine: Die Standardbausteine besitzen jetzt eine bessere Reihenfolge hinsichtlich der mit ihnen verknüpften Tastenkombinationen.
  • Sprecher: Die Farbpalette besitzt nun 24 Farben. Die Standardfarben für Sprecher wurden geändert.
  • Sprecher: Sprecher besitzen jetzt standarmäßig einen Doppelpunkt
  • Syncro-Modus: Die aktuelle Position wird nun immer in der Mitte des Editors angezeigt.
  • Für die zuletzt geladenen Transkripte merkt sich f4transkript nun die zugehörigen Mediendateien.
  • Der Dateifilter beim Öffnen von Mediendateien zeigt nun nur noch die Dateien an, die von f4transkript unterstützt werden.
  • Das Setzen von automatischen Zeitmarken wurde verbessert.
  • Der Optionsbereich für die Formatierung für Text und Sprecher im Optionsmenü ist nun weiter oben zu finden.
  • Die Länge eines markierten Bereichs wird jetzt innerhalb der Welle immer angezeigt (nicht nur, wenn der Mauszeiger darüber positioniert ist).
  • Checkboxen reagieren auch bei Clicks auf die zugehörigen Labels.

Fehlerbehebungen

  • Sprecher: Kein sofortiges Beenden von f4 mehr, falls nur ? als Sprechername verwendet wird.
  • Sprecher: Verlässt man den Farbdialog mit Cancel wird nun nicht mehr die Farbe geändert.
  • Sprecher: Worttrennung wird nun bei Sprechererkennung berücksichtigt und damit bspw. nicht mehr das Wort “Ich” als Beginn einer Textpassage von Sprecher “I” gesehen.
  • Syncro-Modus & Sprechermarkierung in Wellenform funktionieren nun, wenn Studenangabe in Zeitmarkenformat fehlt.
  • Zeitmarke mit öffnender Klammer am Anfang (und fehlender schließender Klammer) führt nicht mehr zum sofortigen Beenden von f4.
  • Textbausteine: Linux: Groß- und Kleinschreibung wird nun beim Namen einer Textbausteindatei ingoriert.
  • Textbausteine: Umlaute in Textbausteinen werden nun korrekt exportiert.
  • Hotkeys: Doppelte Hotkeys in Einstellungen, Sprechern und Textbausteinen sind nicht mehr möglich.
  • Hotkeys: Windows: Globale Hotkeys sind nun auch mit ALT und STRG in Kombination möglich.
  • Hotkeys: Windows: Änderungen der globalen Hotkeys werden sich nun auch programmstartübergreifend gemerkt.
  • Editor: Formatierungen, die mit LibreOffice verändert werden, gehen nicht mehr verloren.
  • Windows Media Player: Wenn keine Wellenform geladen werden kann, wird nun ein Balken gezeigt, der für die Sprechermarkierung und Selektion genutzt werden kann.
  • Windows Media Player: Beim Rendern der Welle von Videos, wird nun kein Bild im Schnelldurchlauf mehr ausgegeben.
  • Windows Media Player: Kein sofortiges Beenden mehr beim Laden mancher Video-Dateien.
  • Windows Media Player: Keine Sprünge mehr zu alten Positionen.
  • Windows Media Player: Wird während die Wellenform geladen wird, eine weitere Datei geöffnet, beendet sich f4transkript nicht mehr sofort.
  • Windows Media Player: Bei Umlauten in Mediendateinamen wird nun auch die Wellenform generiert.
  • Der Sprachauswahldialog lässt sich nun korrekt mit Tastatur bedienen.
  • Nachrichtendialoge sind jetzt immer modal.
  • Das Symbol für Fett ist jetzt durchgehend B.
  • Nach dem Öffnen eines Transkriptes werden die Formatierungsoptionen in der Toolbar direkt angepasst.
  • f4transkript lässt sich nun per Kommandozeilte aktivieren, ohne dass es startet.

Systemanforderungen / System requirements
f4transkript – LINUX

———————————
Intel Core i3+
512 MB RAM

Distributionen / Distributions:

Ubuntu 14.04+
Feodora Workst. 23
Mint 17.3
Arch

Ohne Video / Without video: OpenSuse 13.1, Debian 8.3
Andere Versionen bisher ungetestet / Other versions untested

Sie brauchen einen installierten VLC-Player /
You’ll need an installed VLC-Player

Qualitative Analyse von Textenf4analyse

f4analyse Windows

Windows (8+)

Version: 3.1.1
f4analyse Windows USB

Windows USB

Version: 3.1.1
f4analyse macOS

macOS (10.14+)

Version: 3.1.1
f4analyse Linux

Linux

Version: 3.1.1
f4analyse Handbuch

Handbuch

Version: 3

Versionshinweise – f4analyse (Windows + MacOS + Linux)

Fehlerbehebung in Version 3.1.1 (Apr 2021)

  • Import: Kein sofortiges Beenden bei Kommentarbearbeitung nach Textimport von docx
  • Selektion: Funktionierende Codeanwahl nach Löschen eines Codings
  • Selektion: Korrekte Darstellung des Codes bei Wechsel per Doppelklick

Neu in f4analyse Version 3.1.0 (Mrz 2021)

  • Projekt-Export als REFI-QDA Project (.qdpx)
  • Codesystem-Export als REFI-QDA Codebook (.qdc)
  • Konfigurierbare maximale Zeilenzahl für Texte, Gruppen und Codes

Verbesserungen

  • Abwahl von Texten, Gruppen und Codes in den Ansichten durch erneuten Klick
  • Zusammenfassung: Unterstreichungen werden nun standardmäßig angezeigt
  • Selektion: Initiale Größe des Filters bei kleinen Elementen reduziert
  • Verzögerungseffekt bei Vollbild und Beenden entfernt
  • Hervorhebung des Fensterrandes von Dialogen auf dunklem Hintergrund

Fehlerbehebung

  • Aktualisierung der Kommentarfarbe im Quellenpopup bei Änderung der Codefarbe
  • Aktualisierung der Kommentarfarbe gewählter Codes in Selektion und Zusammenfassung bei Änderung der Codefarbe
  • Alles auswählen (STRG+A) belässt Fokus in Editor (nur unter Windows)
  • Flüssiges Arbeiten bei minimiertem Kommentarfeld im Rest der Anwendung (Cursor, Scrollen) (Windows und Linux)
  • Zusammenfassung: Kommentare der Subcodes werden nun angezeigt, wenn im Codemanager neue Kinder hinzukommen
  • Beenden mit ALT+F4 aus dem Editor wieder möglich (Windows)
  • Neuer Code per Hotkey wird nun auch bei langem Namen vollständig angezeigt

Neu in f4analyse Version 3.0.0 (Nov 2020)

  • Mit Gruppen bündeln Sie nun Texte mit gleichen Merkmalen. Das vereinfacht das Aufrufen dieser Fälle und ermöglicht den Vergleich von Gruppen zum Beispiel für eine Typenbildung.
  • Responsives Design für eine bessere Lesbarkeit auf großen und kleinen Bildschirmen.
  • Platzsparender Modus für die Darstellung vieler Codes und Texte
  • High-DPI-/Skalierungssupport für hochauflösende Monitore unter macOS (Retina), Windows und Linux (Gnome 3, KDE, Mate, Cinammon)
  • Lesartenbildung durch wortgenaue Memos und Durchstreichungen.
  • Import von Texten aus Word: f4analyse liest ab sofort Texte im *.rtf als auch *.docx Format.
  • Ergebnisdokumentation als *.docx macht Texte, Codes, Kommentare und Zitate oder Memos in Word verfügbar.

Weitere neue Funktionen

  • Editor: Strg+Shift+A: Zitat oder Memo markieren (STRG+A markiert alles)
  • Einstellungen: “Nicht mehr zeigen” Hinweise zurücksetzen
  • Export: Export aller Texte (rtf/docx) in eine ZIP-Datei

Verbesserungen

  • Editor: Fokuswechsel aus dem Editor per STRG+ENTER bzw. STRG+SHIFT+ENTER
  • Editor: Besser Positionierung des Endbömbel einer Selektion vor einem Memo
  • Export: Druckansicht: Hintergrundfarben müssen für den (PDF-)Druck nicht mehr extra aktiviert werden (Ausnahme Internet Explorer)
  • Oberfläche: Performanzverbesserungen (Verteilungsansicht, Ein- und Ausklappen im Codemanager, Scrollen, etc.)
  • Oberfläche: macOS: Darstellungsfehler durch Darkmode behoben
  • Oberfläche: Intelligente Positionierung der Bearbeitendialoge für Texte, Gruppen und Codes
  • Oberfläche: Windows: Flackerreduktion bei Verkleinern und Vergrößern
  • Oberfläche: Reduzierung der Minimalbreite von 980 Pixel auf 960 Pixel. Dadurch halber Bildschirm bei Full HD.
  • Oberfläche: Verkleinerung der Fenstergröße bei zu groß gespeicherter Auflösung
  • Oberfläche: Umbenennen in Bearbeitendialogen (Texte, Gruppen, Codes) lässt sich per ESC abbrechen wenn Fokus noch in Titelfeld
  • Oberfläche: Sinnvoller Fokus beim Ansichtenwechsel
  • Suche: Überarbeitung der Eingabemaske
  • Suche: Tastatursteuerung/Tab-Navigation der Eingabemaske
  • Toolbar: Tastatursteuerung/Tab-Navigation
  • Update: macOS + Linux: Warnhinweis, falls Update unter macOS und Linux nicht möglich aufgrund des Verzeichnis-/Appbundlenamens
  • Widgets: Texteingabefeld: Windows: Undo/Redo-Support

Fehlerbehebung

  • Aktivierung: Kein sofortiges Beenden mehr beim Drücken von Hotkeys, die erst im Hauptfenster funktionieren
  • Autosave: Funktioniert jetzt auch mit chinesischen Zeichen im Dateinamen sowie einem ß im Pfad
  • Codemanager: Kein sofortiges Beenden mehr beim Bearbeiten von Codekommentaren im Bearbeitendialog
  • Codemanager: Keine unnötigen Zeilenumbrüche bei überlangen Wörtern im Codenamen
  • Codemanager: Toolbar im Codemanager über einem Code verschwindet jetzt bei Verlassen des Codes
  • Codemanager: Farbdialog öffnet sich jetzt beim Bearbeitendialog, falls Hauptfenster und Bearbeitendialog auf unterschiedlichem Monitor
  • Codemanager: Richtige Anzahl an Unterstreichungen im Bearbeitendialog
  • Codemanager/Textmanager: Kein sofortiges Beenden mehr bei Erstellung von Texten und Codes in Kombination mit Undo
  • Codemanager/Textmanager: Tastatursteuerung der Bearbeitendialoge repariert
  • Editor: Undo beim Copy & Paste funktioniert jetzt sofort
  • Editor: Scrollbar taucht jetzt immer auf, wenn benötigt
  • Editor: Mono-Schriftgröße im Kommentareditor jetzt korrekt
  • Editor: Windows: Cursor nach oben per Pfeiltaste geht jetzt unter Windows 10 in jedem Fall
  • Editor: Selektion: Keine doppelten Memoinhalte in der Darstellung mehr
  • Editor: Fehler bei den Formatierungen behoben, der zum Tragen kam, wenn Text zwischen Formatierungen gelöscht wird
  • Fusion: Tastaturfokus nach Schließen des Dateidialoges korrekt
  • Export: Druckansicht: Klick auf Code-Links scrollt nicht mehr zu weit nach oben
  • Export: Druckansicht: Codes der Ebene 5 und höher werden jetzt im Codebaum richtig eingerückt
  • Kommentarbereich: Popup für weitere Kommentare zeigt nicht mehr abgewählte Elemente
  • Kommentarbereich: Darstellungsfehler im Scrollbereich behoben
  • Laden: Linux: Absolute Windowspfade unter Linux verhindern nicht mehr das Laden des Projektes
  • Oberfläche: Dateimenü passt sich in Größe an, wenn Liste geleert wurde
  • Oberfläche: macOS: Tooltips funktionieren jetzt überall
  • Oberfläche: macOS 10.14 Mojave: Darstellungsfehler in Dialogen behoben
  • Selektion: Filter aktualisieren nun, wenn Texte gelöscht werden
  • Suche: Cursor wird nun im Feld für den Suchbegriff immer angezeigt
  • Suche: Kein Einfrieren durch ** als Suchbegriff mehr
  • Suche: Irritierende Buttonstatus bei den Optionen behoben
  • Suchleiste: Kein Einfrieren durch ** als Suchbegriff mehr
  • Textmanager: Manager scrollt beim verschieben mit
  • Textmanager: Texte lassen sich nun leichter an die erste Position verschieben
  • Toolbar: Geöffnete Menüs mit initial deaktiviertem Menüeintrag bekommen jetzt auch den Fokus
  • Widgets: Dropdowns in den Einstellungen schließen jetzt immer automatisch
  • Widgets: Texteingabefeld: Kein Hinweiston mehr bei STRG+A
  • Zusammenfassung: Darstellungsfehler beim Wechsel der Elemente behoben

Version 2.5.5 (Dez 2019)

Fehlerbehebung

  • Aktivierung: Mac: Aktivierungsprobleme behoben

Version 2.5.4 (Jun 2019)

Fehlerbehebung

  • Speichern: Dateiendung wieder korrekt
  • Sonstiges: Mac: Anwendung notarisiert

Version 2.5.3 (Jun 2019)

Fehlerbehebung

  • Autosave: Der Kommentar für alle Memos wird jetzt in den Sicherungskopien mitgespeichert
  • Autosave: Der Autosaveordner lässt sich jetzt korrekt über das Einstellungsmenü öffnen
  • Codemanager: In jedem Fall kein Verlust von leeren Codes beim Speichern mehr
  • Editor: Kein sofortiges Beenden mehr, falls die Mediendatei durch Klick auf Zuordnung der Zeitmarke zugeordnet wurde
  • Export: Linux: Codes und Codierungen lassen sich wieder exportieren
  • Export: MaxQDA: Der Export funktioniert auch, wenn der Kommentar für “Alle Memos” leer ist
  • Import: Zeitmarkenerkennung: Erzeugt jetzt keine negativen Zeitmarken mehr, die das erneute Öffnen des Projektes verhindert haben.

Version 2.5.1 (Nov 2018)

Verbesserungen

  • Export: Verteilung: Spalte für Codekommentare mit “Codekommentar” überschreiben

Fehlerbehebung

  • Ansicht Selektion: Linux+Mac: Popup des Dropdown des Filters wird jetzt korrekt platziert
  • Editor: Kein sofortiges Beenden mehr bei Eingabe von SHIFT+ENTER in einem Kommentar bei aktivierter fester Seitenbreite
  • Editor: Mac: Feste Seitenbreite: Zeilenumbruch wechselt nicht mehr bei Größenveränderung des Editors
  • Sonstiges: Mac: Kein fehlerhaftes Beenden mehr durch Beenden über Dock
  • Sonstiges: Mac: f4analyse lässt sich wieder mit Netzwerklizenz starten

Version 2.5.0 (Okt 2018)

64-Bit-Support für MacOS

Neue Funktionen

  • Codemanager: Eingeklappte Knoten zeigen zusätzlich in Klammern die Anzahl der Codierungen innerhalb aller Kindcodes an
  • Editor: Feste Seitenbreite
  • Editor: STRG+Klick auf Code in Codemanager bei bestehender Coding-Selektion führt zu neuer Codierung mit Code
  • Selektion: Button “Fundstellen codieren”
  • Selektion: Anzeige von Codings in Codekommentaren

Verbesserungen

  • Codemanager: Performanz beim Scrollen erhöht
  • Codemanager/Transkriptmanager: Der Kommentareditor beim Erstellen neuer Elemente ist jetzt der f4analyse-Editor (ermöglicht Codieren, etc.)
  • Editor: Reihenfolge: Textkommentare werden jetzt nach den Textausschnitten dargestellt
  • Einstellungen: Einstellungen können auf Standardeinstellungen zurückgesetzt werden
  • Hotkeys: MacOS: Es werden keine Standardhotkeys mehr verwendet, die von MacOS selber verwendet werden.
  • Scrollbars: Bei Klick in leeren Scrollbereich wird Scrollbalken mittig zentriert
  • Selektion: Neue Anordnung mit Scrollbalken
  • Sonstiges: Die Performanz wurde erhöht
  • Sonstiges: Mac: Umstieg von Carbon auf Cocoa
  • Sonstiges: Mac: Klick außerhalb eines Dialoges in das Hauptfenster löst Aktion direkt aus
  • Sonstiges: Mac: Support für Apples “Full Screen” Desktop

Fehlerbehebung

  • Codemanager: Linux: Kein sofortiges Beenden der Software mehr bei überlangen Codebäumen
  • Codemanager: Windows: Codemanager schneidet Codeliste ab einer gewissen Größe nicht mehr ab
  • Codemanager: Balken bei Drag&Drop erscheint nicht mehr an Stellen an denen kein Code hingeschoben werden kann.
  • Editor: Hotkeys lösen nicht mehr zusätzliche Buchstaben aus.
  • Einstellungen: Der aktuelle Pfad für die Sicherheitskopien wird jetzt immer richtig angezeigt.
  • Laden: Transkripte von f4transkript mit Absatzmarken/Absatzzahlen werden jetzt korrekt importiert
  • Laden: Windows: Fehlerkorrektur beim Laden von Projekten, die Umlaute im Programmpfad haben
  • Suchansicht: Button “Suchergebnisse codieren” kommt nach UNDO von Suchergebnisse codieren zurück.
  • Widgets: Buttons lösen bei Loslassen nur noch aus, wenn Maus über Button
  • Widgets: Horizontale Scrollbars lassen sich wieder per SHIFT+Mausrad scrollen
  • Sonstiges: Seriennummer-Textfeld reagiert nicht jetzt auf Return

Version 2.4.2 (Feb 2018)

Verbesserungen

  • Sonstiges: Bei Start nach Programmabsturz gibt es nun einen Hinweis, dass f4analyse nicht ordnungsgemäß beendet wurde.

Fehlerbehebung

  • Editor: Alle Memos ausklappen bei nur einem Absatz im Editor führt nicht mehr zum sofortigen Beenden des Programms
  • Editor: Darstellungsfehler bei sehr langen Texten (> 3500 Absätze) behoben
  • Import/Laden: Dateien mit groß geschriebener Dateiendung werden nun auch geladen
  • Widgets: Dropdown: Nach oben Scrollen rotiert nicht mehr an das Ende

Version 2.4.1 (Dez 2017)

Neue Funktionen

  • Editor: Tastenkombination für Löschen bis zum Wortanfang (Windows+Linux: STRG+Backspace, Mac: ALT+Backspace)
  • Editor: Tastenkombination für Löschen bis zum Wortende (Windows+Linux: STRG+Entf, Mac: ALT+Entf bzw. Alt+Fn+Backspace)
  • Import/Laden: Texte/Projekte per Drag&Drop ins Programm ziehen/laden
  • Import/Laden: Unterstützung des QDA-XML Codebook (*.qdc)

Fehlerbehebung

  • Editor: Mehrfaches Umcodieren zum gleichen Code ist nicht mehr möglich (dadurch wirkt UNDO sofort)
  • Selektion / Zusammenfassung: Nach Änderung eines Coding ist nun die direkte Anwahl anderer Codes wieder möglich
  • Transkriptmanager: Es wird nun nicht immer nach einem Verschieben eines Textes an den Anfang gescrollt
  • Transkriptmanager: Beim Drag & Drop wird nun immer der richtige Text verschoben

Verbesserungen

  • Codemanager: Namensvorbelegung von neuem Code aus Codebaum heraus bei aktiver Editorselektion
  • Codemanager / Editor: Codenamen, die auf der Editorselektion basieren, bekommen Nummerierungszusatz, falls schon existent
  • Einstellungen: Das Ablaufdatum einer Lizenz wird angezeigt
  • Einstellungen / Editor: Standardeinstellung Monospace
  • Editor: Performanz: Die Performanz beim Tippen wurde erhöht
  • Export: Der Codebuchexport für QDA-XML wurde in den Speichern unter Dialog verlagert
  • Sonstiges: Performanz: Die CPU-Grundlast, die f4analyse benötigt, wurde reduziert

Version 2.4.0 (Nov 2017)

Neue Funktionen

  • Projekt Fusionieren: Texte, Codierungen und Memos verschiedener Projekte zusammenführen (Teamwork)
  • Tooltips der Kommentarbuttons enthalten die ersten 160 Zeichen des Kommentars
  • Kontextfenster/Editor: Codekommentar einer Codierung im Kontextfenster vom Codierungspopup öffnen

Fehlerbehebung

  • Codemanager: Maximale Codetiefe von neuen Projekten nun immer korrekt
  • Editor: Codierung von Multiselections nun wieder möglich
  • Editor: Codings in Memos verschieben sich durch Fusion/Merge nicht mehr
  • Editor: Hover-Unterstreichung bleibt bei Verlassen des Editors nun nicht mehr erhalten
  • Editor: Neue Codings in Memos nach einem Automerge werden nach einem Undo des Automerge bei Redos nun auch wiederhergestellt
  • Editor: Redo von Memomerge(-fusion) führt nicht mehr zu doppelten Memos
  • Editor: Mac: Windows (Parallels) auf Mac: Scrollen geht nun
  • Export/Speichern: Unicode-Zeichen im Dateinamen werden beim Speichern nun korrekt codiert.
  • Export/Speichern: Windows: Export klappt jetzt mit UTF8-Dateipfaden (z.B. ein é) im Pfad.
  • Kontextfenster: Synchronisation mit Kommentarbereich bei neuem Kommentar nun korrekt
  • Kontextfenster: Undo von Text- oder Codekommentar anlegen führt nun nicht mehr zu einem nicht bearbeitbarem Kontextfenster
  • Selektion: Doppelklick bei bestehender Editorselektion macht jetzt wieder Codeauswahl statt Codierung
  • Selektion: Falls “Memos” ausgewählt, reagieren die Editoren jetzt auf das Anlegen eines Memos
  • Start: Linux: Ubuntu 14.04: Start von Kommandozeile funktioniert nun

Verbesserungen

  • Codemanager/Transkriptmanager: Hintergrundfarbe der Kommentarfelder im “Neuer Code” und “Neuer Text”-Dialog entsprechen der Hintergrundfarbe der Kommentartabs
  • Editor: ToolTip für den Button zum Löschen eines Codings
  • Editor: Zusammengefasste Memos sind nun ausgeklappt, wenn mindestens ein Teilmemo vor der Zusammenfassung ausgeklappt war
  • Editor: Scrollverhalten nach alle Memos ein- und ausklappen verbessert
  • Selektion/Suchleiste: Schöneres Schließenkreuz/Close Button
  • Suche: Kommentar zu alle Memos wird nun auch durchsucht

Version 2.3.2 (Aug 2017)

Fehlerbehebung

  • Allgemein: Bekanntmachung der Neuerungen für Version 2.3 aktualisiert.
  • CodeManager: Anzahl der Codierungen nach Umcodieren einer Textstelle ist jetzt korrekt

Version 2.3.1 (Aug 2017)

Fehlerbehebung

  • Editor: Kein zittriger Cursor bei Bewegung über Quellenangaben.
  • Editor: Windows: Mauszeiger wird nicht mehr zu Textcursor beim Ziehen eines Selektionsbömbels
  • Einstellungen: Einstellungsordner in Servicemail nun richtig
  • Hotkeys / Einstellungen: MAC: CMD+Buchstabe vergibt nicht mehr Buchstabe als Hotkey
  • Kontextfenster: Öffnen über “Zur Quelle” zeigt nun Anfasser bei der markierten Textstelle im Kontextfenster
  • Widgets: Dropdown: Mac: Das Dropdown öffnet sich nicht mehr an der falschen Stelle
  • Sonstiges: Linux: f4analyse startet nun unter Ubuntu 17.04/Xubuntu 17.04

Verbesserungen

  • CodeManager: ToolTips für Code-Werkzeugleiste
  • Widgets: ScrollBar: Mac: Scrollen flüssiger (Smooth)

Version 2.3.0 (Jul 2017)

Neue Funktion

  • Kontextfenster: Code- und Textkommentare lassen sich jetzt im Kontextfenster direkt über die Text- oder Codewerkzeugleiste des jeweiligen Textes bzw. Codes öffnen.

Fehlerbehebung

  • Import/Laden/Export/Speichern: Linux: KDE: Dateidialoge sind nicht mehr dunkel und lassen sich lesen.
  • Selektion: Filteroperatoren werden nun auch richtig ausgewertet, falls Sprache nicht Deutsch
  • Selektion: Sortierung stimmt wieder
  • Splitter: Mac: Mauscursor flackert beim Verschieben nicht mehr
  • Suche: Windows 10: Kreiselcursor verschwindet nach abgeschlossener Suche

Verbesserungen

  • Codemanager: Umbenennen der Menüpunkte + Hinzufügen eines Separators
  • Kontextfenster: Anzeige von Textkommentaren jetzt im Editor im Kommentarstil
  • Suche: Code bei Autocode von Suchergebnissen bekommt die Farbe Orange
  • Textmanager: Tooltips für Text-Werkzeugleiste
  • Transkriptmanager und Codemanager: Aus- und Einklappicons werden permanent dargestellt
  • Verbesserung: Verteilungsansicht: Das initiale Verhältnis von Tabelle zu Editor beträgt 1:3

Version 2.2.2 (Jul 2017)

Fehlerbehebung

  • Programmstart: Windows 8.1/10: Software startet nun immer
  • Verteilungsansicht: Memos werden nun angezeigt
  • Verteilungsansicht: Zahl im Filter aktualisiert jetzt nach Umcodierung

Version 2.2.1 (Jun 2017)

Fehlerbehebung

  • Medienwiedergabe: Nach initialer Zuordnung der Mediendatei in Folge des ersten Klicks auf eine Zeitmarke kein sofortiges Beenden des Programms mehr beim Scrollen durch Mausrad
  • Medienwiedergabe: F4 stoppt jetzt auch wenn der Editor keinen Fokus hat.
  • Medienwiedergabe: Abspielen wird gestoppt, wenn neues Projekt begonnen wird.

Version 2.2.0 (Jun 2017)

Neue Funktionen

  • Einstellungen: Supportanfrage kann direkt von f4analyse aus angestoßen werden
  • Editor: Entf bei bestehender Codingselektion löscht Coding
  • Export: Der Kommentar zu (allen) Memos wird nun überall berücksichtigt
  • Vergleichsansicht: Einführung von Filteroperatoren
  • Sonstiges: Ein- und Ausklappen von Transkriptmanager und Codemanager

Fehlerbehebung

  • Codemanager: Subcodes lassen sich jetzt nicht mehr zu beliebiger Tiefe erstellen und es kommt in Folge nicht mehr zum sofortigen Beenden des Programms.
  • Codemanager: Zahl der Codings im Codemanager ist nach einer Codefusion nun korrekt.
  • Codemanager: Beim Löschen eines Codes per Popup wird auch der korrekte Code gelöscht, wenn der Mauszeiger temporär das Popup verlassen hat.
  • Codemanager: Windows/MacOS: Größe eines Codes im Codemanager ist nach dem Anlegen auch korrekt, wenn vorher ein großer Code gelöscht wurde.
  • Editor: Zeilennavigation nach oben überspringt jetzt keine Zeilen mehr.
  • Editor: Der graue Hintergrundbalken bei leeren Memos hat jetzt immer die passende Größe.
  • Editor: Die Memo-Unterstreichung verschwindet nicht mehr, wenn Codierungsunterstreichung Zeile wechselt.
  • Editor: Alles markieren (STRG+A) geht nun wieder.
  • Editor: Tippen in Selektion und Zusammenfassung erzeugt nun keinen Kreiselmauscursor mehr.
  • Editor: Löschen eines Absatzes mit zwei vollständigen Codierungen führt nun nicht mehr zum sofortigen Beenden des Programms.
  • Editor: Entfernen des letzten Zeichens eines Codings in der Selektion führt nun zu korrekter Caretposition.
  • Editor: Memos mergen in der Selektion nicht mehr, wenn sie es nicht dürfen.
  • Editor: Caretposition nach Undo eines Löschens des letzten Zeichens eines Codings per Backspace ist nun korrekt.
  • Editor: Windows/MacOS: Memo-Button am Rand wird nicht mehr von Scrollbar überlagert und flackert auch nicht während des Scrollens.
  • Editor: Windows/MacOS: Markierung starten und außerhalb des Fensters beenden geht nun.
  • Einstellungen: Windows/MacOS: Scrollen im Einstellungsdialog führt nicht mehr zu Flackern.
  • Export: Linux: Export nach MAXQDA geht nun.
  • Import: MacOS: Einlesen von RTFs mit ausschließlich \r als Zeilenumbruch funktioniert nun.
  • Kommentarbereich: Umbenennen eines Textes oder Codes aktualisiert nun den Kommentarbereich.
  • Selektion: “inkl. Subcodes”-Button erscheint nun auch nach Verschieben von Subcodes im Codemanager.
  • Selektion: Windows: Verkleinern den Fensters führt nicht mehr zu fehlerhafter Darstellung.
  • Suche: Die initial angezeigten Optionen entsprechen nun auch den Verwendeten.
  • Suchleiste: MacOS: Verkleinern und Vergrößern des Editorbereichs per Splitter führt nun nicht mehr zu Überlagerungseffekt des Suchfeldes.
  • Zusammenfassung: Button Kommentare der Subcodes erscheint/verschwindet nun nach Codebaummanipulation.
  • Sonstige: Windows: Tastendruck während des Startvorgangs führt nicht mehr zum sofortigen Beenden des Programms.

Verbesserungen

  • Codemanager: Alle Memos wurde in Memos umbenannt
  • Codemanager: Funktionen in Toolbar des Codemanagers deaktiveren, wenn nicht sinnvoll
  • Druckansicht: Linkerabstand vom Rand bei Memos wurde reduziert.
  • Editor: Copy & Paste: Unnötiger Absatz bei Absatz-Ende-Memos entfernt.
  • Einstellungen: Die ID wird jetzt immer angezeigt
  • Einstellungen: CTRL, ALT, etc. werden nicht mehr uppercase dargestellt
  • Export: Rückmeldung über den Export (fehlerfrei oder erfolgreich)
  • Export: Codebaum und Textstellen wurde in zwei Exporte aufgeteilt
  • Export: Menüpunkt für MAXQDA-Export wird immer angezeigt
  • Import: Zeitmarken werden jetzt besser erkannt. Zahlen werden nicht immer als Zeitmarken interpretiert.
  • Import/Laden/Export: Das zuletzt verwendete Verzeichnis wird sich nun gemerkt.
  • Lokalisierung: Lokalisierte Tastenkombinationen
  • Lokalisierung: Persisch/Farsi hinzugefügt
  • Performanz: Scrollen im Editor beschleunigt. Lange Absätze bereiten weniger Probleme.
  • Performanz: Beschleunigung bei größeren Aktionen, wie Fusion, Umcodieren, etc.
  • Programmstart: Linux: Das Startscript gibt im Fehlerfall eine bessere Rückmeldung
  • Toolbar: Der Suchbutton über das Menü wurde wieder eingebunden.
  • Toolbar: Menüpunkte hovern und lösen auch auch in dem Bereich hinter dem Label aus.
  • ToolBar: “Liste leeren” wird ausgegraut und der erste Separator versteckt, wenn es kein zuletzt geladenes Projekt gibt.
  • Transkriptmanager: Umsortieren von Texten lässt sich nun per UNDO rückgängig machen.
  • Transkriptmanager: Das Layout des Dialogs zum Editieren der Texteigenschaften wurde verbessert.
  • Sonstiges: Reduktion der Minimalbreite auf <= 1024 Pixel für Beamer
  • Sonstiges: Neuerungen der Versionen 2.1 und 2.2 werden beim Programmstart einmalig angezeigt

Version 2.1.0 (Mai 2017)

Neue Funktionen

  • Einführung der Vergleichsansicht in der Ansicht Selektion.
  • Ansichtennavigation: Tastenkombinationen für Ansichtennavigation.
  • Codemanager: Direktes Ändern des Namens eines fusionierten Codes.
  • Codemanager: Erzeugung von Code nach Text-Selektion mit Selektion als Codenamen.
  • Codemanager: Neue Funktion “Code leeren”.
  • Editor: STRG+SHIFT+Pfeil hoch/runter – Absatzweises markieren
  • Editor: STRG+SHIFT+Ende/Pos1 makiert von aktueller Position bis Anfang/Ende des Editors
  • Editor: SHIFT+Bild hoch/runter markiert seitenweise
  • Editor: STRG+A markiert dokumentenübergreifend
  • Editor: Markieren mit der Maus funktioniert dokumentenübergreifend
  • Editor: SHIFT+Runter/Hoch funktioniert dokumentenübergreifend
  • Editor: Geschütztes Leerzeichen mit STRG+UMSCHALT+SPACE
  • Kommentarbereich: Kommentar für “Alle Memos”.
  • Suchleiste: Durchsuchen von Kommentaren. Verbessern der Handhabung von Suchleisten
  • Transkriptmanager: Tastenkombination für neuen Text.
  • Verteilungsansicht: Zellen können jetzt auch durch STRG+Klick (auf MAC Command+Klick) wieder abgewählt werden.

Fehlerbehebung

  • Ansichtenselektion: Tab der Ansicht Text besitzt nun initial die richtige Breite.
  • Codemanager: Codieren per Drag von CodeLabel auf Editor geht wieder
  • Codemanager: Keine unsichtbare aber nutzbare Code-Toolbar für ‘Alle Memos’
  • Codemanager: Fehler beim Drag&Drop von Codes behoben
  • Editor: Keine verschobenen Buchstaben mehr.
  • Editor: Markieren mit STRG(+Umschalt)+Rechts hängt nun nicht mehr an bestimmten Buchstaben/Sonderzeichen
  • Editor: Cursor wandert bei Backspace jetzt mit, wenn sich der Cursor genau hinter einem Memo befindet
  • Editor: Erzeugt man ein Memo am unteren Rand, wird jetzt ins Memo gescrollt.
  • Editor: Nach Anlegen einer Selektion, wird diese nicht mehr durch Scrollen erweitert.
  • Editor: Kein Löschen eines Codings oder Memos durch Ziehen der Bömbel möglich.
  • Editor: Verändert man eine Teilselektion, bleibt diese auch die aktive Teilselektion.
  • Editor: Selektionserweiterung mit SHIFT erzeugt neue Teilselektion, falls Cursor außerhalb der Selektion.
  • Editor: Selektion wird jetzt durch Mausrad und Bild Auf bzw. -Ab nicht mehr zu weit erweitert.
  • Editor: Dragging während einer Selektion führt nicht mehr zu merkwürdigem Verhalten.
  • Editor: Der Anfangsbömbel einer Selektion wird nun nur noch dargestellt, wenn Selektionsanfang im Sichtbereich der Selektion.
  • Editor: Korrekte Darstellung der Bömbel nach Zusammenziehen von Selektionen.
  • Editor: Undo eines Coding lässt die Bömbel einer Codingselektion nicht mehr aktiv.
  • Editor: Copy&Paste kopiert nun keine unsichtbaren Inhalte mehr in der Ansicht Selektion.
  • Editor: Probleme mit dem Zuordnungsdialog nach Klick auf Unterstreichung behoben.
  • Editor: Copy&Cut löst nicht ohne Selektion aus.
  • Editor: Absatznavigation in der Ansicht Selektion springt nun auch alle Absätze an.
  • Editor: Anzeigefehler beim Hovern im Codezuordnungsdialog behoben.
  • Editor: Memo wird nicht mehr beim Öffnen des Codezuordnungsdialogs angewählt, wenn weitere Coding vorhanden.
  • Editor: Trippelklick im Editor scrollt die Absatzselektion in den Sichtbereich.
  • Editor: Verlängerte Codings im Quellenpopup werden nun sofort in der Selektion gezeigt.
  • Editor: Leere Absätze bekommen beim Scrollen keine Absatzzahl mehr.
  • Editor: Linux: Buchstaben werden nicht mehr vom Cursor abgeschnitten
  • Editor: Linux: Kein Buchstabenversatz bei Monospace
  • Einstellungen: Kein sofortiges Beenden mehr, falls Monospace für Kommentarfeld aktiviert wird und es noch keinen Kommentar des gewählten Textes gibt.
  • Export: Problembehebung beim XHTML-Export
  • Export: Kommentare bekommen im Ansichtenexport nun auch Referenzangaben.
  • Export: Menüpunkt XHTML-Export/Druckansicht ist nicht mehr aktiv, wenn kein Text angewählt.
  • Hotkeys: Umzugswarnung bei schon verwendetem Hotkey kommt jetzt immer.
  • Hotkeys: Neue Hotkeys führen nicht mehr zu Doppelbelegung und unerwünschtem Verhalten.
  • Import/Laden: Linux/MacOS: f4analyse beendet sich nicht mehr automatisch, wenn keine Leserechte auf die Datei bestehen.
  • Kommentarbereich: Klickt man auf das aktive Kommentartab wird nicht mehr automatisch an den Anfang gescrollt.
  • Kommentarbereich: Löscht man einen Text oder Code eines beliebigen Kommentartabs, wird nicht mehr automatisch der allerletzte Tab selektiert.
  • Kommentarbereich: Nicht mehr als ein Kommentartab in der Ansicht Text möglich
  • Kommentarbereich: Kein schmaler blauer Streifen unter Editor nach Ändern des Programmfenstergröße wenn kein Kommentarbereich vorhanden.
  • Medienwiedergabe: Windows: Zeitmarken reagieren jetzt beim ersten Klick.
  • Medienwiedergabe: Es wird jetzt stets die richtige Audiodatei wiedergegeben.
  • Selektive Ansicht: Button inkl. Subcodes wird jetzt beim Erstellen von Subcodes und Löschen von Subcodes ein-/ausgeblendet.
  • Suchleiste: Beim Ansichtenwechsel wird der Cursor nicht immer automatisch in die offene Suchleiste gesetzt.
  • Suchleiste: Rückwärts-Navigieren innerhalb von Suchergebnissen scrollt nun korrekt.
  • Transkriptmanager: Weißraum unter letztem Text im Transkriptmanager zeigt nicht mehr Tooltip mit dessem Name
  • Verteilungsansicht: Zahlen aktualisieren nun, falls Coding in Memo bzw. Kommentar angelegt werden.
  • Verteilungsansicht: Code löschen aktualisiert nun Editor.
  • Verteilungsansicht: Fehler bei Drag&Scroll nach rechts korrigiert.
  • Verteilungsansicht: MAC: Mehrfachanwahl von Zellen per CMD + Klick nun auch möglich.
  • Zusammenfassung: Aktivierte Unterstreichungen werden nach Filteränderungen nicht wieder deaktiviert.
  • Zusammenfassung: Button inkl. Subcodes wird jetzt beim Erstellen von Subcodes und Löschen von Subcodes ein-/ausgeblendet.

Verbesserungen

  • Ansichtenwechsel: Focus/Cursor-Verhalten bei Ansichtenwechsel verbessert.
  • Ansichtenwechsel: Beim Wechseln von Ansichten, bleiben die Zustände der Ansichten erhalten.
  • Codemanager: Rechter Abstand der Häufigkeitszahlen im Codemanager größer
  • Codemanager: Code nach Undo eines Code Löschens nicht mehr selektiert
  • Editor: Absatznummer für aktuellen Absatz immer anzeigen
  • Editor: Copy & Paste kopiert immer in Reihenfolge der Editordarstellung.
  • Editor: Bild Runter springt in der letzten Zeile nun an das Textende.
  • Editor: Memo-Button ist während dem Selektieren nicht sichtbar.
  • Editor: Doppelklick und Dreifackklick arbeiten jetzt immer korrekt.
  • Editor: Farbe des Memo-Bereichs verändert
  • Editor: Eintrag Memos im Codezuordnungsdialog nach Klick auf Unterstreichung immer unten.
  • Editor: Erste Zeile verschwindet beim Scrollen nicht mehr zu schnell.
  • Export: Toolbar um Export-Button erweitert
  • Export: Export der Ansicht Zusammenfassung überarbeitet
  • Import/Laden: Laden von Dateien mit nicht lateinischen Dateinamen verbessert
  • Import/Laden: Zeitmarkenerkennung von Zeitmarken aus f4transkript wurde verbessert.
  • Import/Laden: Prüfung ob Datei existiert.
  • Import/Laden: Länge von Projektnamen bzw. Pfaden in der Liste der zuletzt verwendeten Projekte begrenzt.
  • Kommentarbereich: Beim Wechsel der Kommentartabs wird sich die Scrollposition gemerkt.
  • Medienwiedergabe: Ist bei einem Klick auf eine Zeitmarke keine Mediendatei zugeordnet, wird gefragt, ob das jetzt gemacht werden soll.
  • Registrierung: Dialog für manuelle Registrierung hinzugefügt.
  • Registrierung: Bessere Rückmeldung, falls Harware-ID (HID) nicht ermittelt werden kann.
  • Suchleiste: Schnellere Navigation bei Klicks durch die Suchergebnsise.
  • Toolbar: Bessere Reaktion bei schnellen Klicks auf Undo/Redo.
  • Transkriptmanager: Editierdialog für Transkripte: Tooltip für Titel.
  • Verteilungsansicht: Farbbalken der Codes
  • Verteilungsansicht: Schriftgröße der Codes passt sich der Fenstergröße an
  • Verteilungsansicht: Eventverarbeitung bei Anwahl von Zellen verbessert
  • Verteilugnsansicht: Performanz-Verbesserung
  • Zusammenfassung: Elemente haben kein Close-Symbol mehr.
  • Zusammenfassung: Standardauswahl wird nur initial verwendet.
  • Darstellung: Ausrichtung der Scrollbars verbessert.
  • Sonstiges: Das Dateisymbol für Projektdateien besitzt keine abgerundeten Ecken mehr.

Version 2.0.3 (Mrz 2017)

Fehlerbehebung

  • Problembehebung beim XHTML-Export.

Version 2.0.2 (Feb 2017)

Neue Funktionen

  • Monospace-Schriftart in den Optionen für Texte und Kommentare aktivierbar.

Fehlerbehebung

  • Tabulatoren im Kommentar funktionieren jetzt.
  • Keypicker für Hotkeys reagieren jetzt unter Windows besser.

Verbesserungen

  • Zeitmarken werden jetzt in der gleichen Schriftgröße wie der Text dargestellt und zoomen mit.

f4analyse 3.x – Linux
System requirements

———————————
Intel Core i3 +
1024 MB RAM +
libusb 1.0 +
udev 204 +
———————————

Tested distributions:
* Debian 9 Stretch
* Fedora 32
* Mint 19 Cinnamon
* Mint 19 Mate
* Kubuntu 18.04
* Ubuntu 18.04

With some graphical restrictions
* Mint 19 XFCE
* MX 18

High DPI Support:
* Cinnamon
* Gnome
* KDE Plasma
* Mate Desktop Environment

Please test demo and read readme file.

 

f4analyse 2.x – Linux
System requirements

———————————
Intel Core i3 +
256 MB RAM +
libusb 1.0 +
udev 204 +
———————————

Tested distributions:
* Ubuntu 14.04
* Fedora 23
* Debian 8
* Open Suse 13.04
* Linux Mint 17.3

Please test demo and read readme file.

Spracherkennung onlinef4x im Browser

In Edge, Firefox, Chrome und Safari nutzbar.

Homeoffice nötig?

Mit den neuen “Tickets” für f4transkript oder f4analyse erhalten Sie 25 Lizenzcodes für jeweils einen Monat. So können Sie flexibel Lizenzen z.B. an Studierende geben – ohne die Notwendigkeit, eine Netzwerklizenz oder USB Sticks zu verwalten.

Interview, Transkription & AnalysePraxisbuch

Für alle, die qualitative Interviews führen, transkribieren und auswerten wollen. Die 8. Auflage (Jan 18) ist aufgeräumt, aktualisiert und erweitert um eine Einführung in die qualitative Inhaltsanalyse und Praxisbeispiele für Umsetzung der Inhaltsanalyse und hermeneutischen Sequenzanalyse mit f4analyse.

Im Buch lernen Sie, wie Sie sich auf die Interviewführung vorbereiten und die Interviews aufnehmen. Wir klären, wie Sie Ihre Interviews in schriftliche Form bringen, Fehler vermeiden und das regelgeleitet und technisch korrekt umsetzen.

Neben einem Überblick über allgemeine, methodenübergreifende Arbeitsschritte der qualitativen Analyse zeigen wir, wie die Arbeit mit f4analyse umgesetzt werden kann. Zum Schluß geben wir einen Ausblick auf weitere Auswertungsstrategien und Literatur.

Für die science Fußschalter und f-pro Produkte
Konfigurationstool

Die f-pro Taster sind sehr einfach zu nutzen. Es müssen keine Treiber und keine Software installiert werden. Nachdem der USB-Anschluss an den Rechner (MacOSX, Windows ab 98, Linux) angeschlossen wird, arbeitet der Taster nach einigen Sekunden sofort und löst bei Betätigung und/oder Loslassen einen Tastaturbefehl aus. Die Konfiguration kann beliebig oft verändert werden. Der interne Speicher merkt sich dann die neue Konfiguration und kann am Zielrechner sofort eingesetzt werden.

Die werksseitig eingestellte Tastenkombinationen für Windows ist F9 beim Drücken und F4 beim Loslassen. Ist der Taster für Mac vorkonfiguriert, ist er auf CTRL+1 beim Drücken und CTRL+2 beim Loslassen geeicht.

Anmeldung zum Newsletter

Für den Einsatz in der Lehre:
Kostenfreie Lizenzen und Lehrmaterial …

    Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leerZurück zum Shop
      Calculate Shipping